Hühnerlebertascherln

Kochen & Küche Juli 2002

Zutaten:

330 g Blätterteig
300 g Hühnerleber
1 kleine Schalotte,
feinst gehackt
50 g kleine Karotten, gewürfelt
50 g Brokkoliröschen
3 EL Öl
1 Bund Petersilie, fein gehackt
2 EL Semmelbrösel
2 Dotter
Salz und Pfeffer
Dotter zum Bestreichen
Kräuter zum Garnieren

Backpapier für das Backblech


Zubereitung

Den Blätterteig antauen lassen; die Leber von allen Sehnen und Häutchen befreien und in kleine Würfel schneiden; Karottenwürfel in Salzwasser blanchieren, in ein Sieb leeren und mit kaltem Wasser abschrecken; die Brokkoliröschen ebenso behandeln; das Backrohr auf 210 Grad vorheizen.

Das Öl in einer geräumigen Pfanne stark erhitzen und darin die Schalotte samt der Hühnerleber kurz durchrösten; Karotten, Brokkoli, Petersilie und Leber vermengen; mit Salz und Pfeffer würzen; mit Semmelbröseln und den Dottern binden; den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen; 6 Scheiben (12 cm Durchmesser) ausstechen; jeweils etwas Fülle in der Mitte darauf verteilen; die Teigränder mit Dotter bestreichen; die Teigscheiben taschenförmig zusammenklappen; mit einer Gabel die Ränder andrücken; die Tascherln an der Oberfläche mit Dotter bestreichen; aus dem restlichen Blätterteig Dekorstücke bereiten; die Tascherln damit verzieren; die Dekorstücke ebenfalls mit Dotter bepinseln; danach die Tascherln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 25 Minuten lang zu schöner, goldgelber Farbe backen.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Consommé mit feinen Rindfleischscheiben

Kochen & Küche Mai 2005


Schweinslungenbraten auf Gemüsebett

Kochen & Küche Februar 1997


Frischlingsrücken mit Lebkuchenkruste

Kochen & Küche November 2002


Huhn im Strudelteig mit Salat

Kochen & Küche Juni 2006


Kalbsstelze mit Thymiangrießnockerln

Gebratene Stelze mit Grießnockerl.


Fischlaibchen mit Kohlgemüse (Wirsing)

für Diabetiker geeignet!