Hühnerpastete im Blätterteigmantel

Kochen & Küche April 2001

Zutaten:

(für 8-10 Portionen)
400 g Blätterteig (TK)
300 g mageres Kalbfleisch
300 g ausgelöstes Hühnerfleisch
300 g mageres Schweinefleisch
200 g grüner Speck
200 g eingelegte Champignons
je 2 ausgelöste Hühnerbrüste und Hühnerkeulen
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
1 EL Pastetengewürz (im Fachhandel erhältlich)
etwas Thymian, Majoran
und Kümmel
2 Dotter, 1/8 l Obers
2 mittlere Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Backpapier für die Form
Dotter zum Bestreichen


Zubereitung

Hühnerbrustfleisch und Hühnerkeulen mit Salz und Pfeffer würzen; Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken; in einer geräumigen Pfanne 2 EL Öl erhitzen und das Hühnerfleisch darin scharf anbraten; danach herausnehmen.

Im Bratrückstand Zwiebeln und Knoblauch gut anrösten; Hühner-, Schweine- und Kalbfleisch zusammen mit dem Speck zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen; mit den Gewürzen, Dottern und Obers vermengen; das Zwiebelgemisch beifügen und gut verarbeiten; Blätterteig antauen lassen; Champignons gut abtropfen lassen.

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen; eine Pastetenform mit Backpapier auslegen; den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Form damit auskleiden, wobei der Teig 2 - 3 cm über den Formrand hinaus ragt; die Hälfte der Fleischmasse in die Form geben und die Hälfte der Champignons darauf verteilen; das Hühnerbrustfleisch und die Hühnerkeulen darauf geben und die restlichen Champignons darüber streuen; mit der restlichen Fleischmasse abschließen; aus dem verbliebenen Teig einen Deckel in der Größe der Form ausschneiden; auf die Fleischmasse legen und fest andrücken; die Teigränder mit Ei bestreichen und fest verschließen; mit einem Ausstecher 2 Löcher ausstechen; aus Teigresten Verzierungen anbringen; die Oberfläche mit Dotter bestreichen; und im Backrohr etwa 1 1/2 Stunden lang backen; in der Form vollständig erkalten lassen; danach aus der Form lösen und das Papier behutsam abziehen; vor dem Aufschneiden im Kühlschrank gut anziehen lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Karfiolparfait mit Krebsschwänzen

Kochen & Küche August 1998


Weißes Spargelmus mit Kressevinaigrette

Kochen & Küche Mai 2004


Rahm-Brotsuppe mit Kaninchenfilet in Kürbiskernkruste

Kaninchenrücken mit steirischem Kürbiskernöl.


Zweifärbige Wurzelgemüsecremesuppe

mit Gemüsechips und Croûtons


Fleischstrudel in der Rindsuppe

Traditionelle Rindsuppe mit Fleischstrudel als Einlage


Minestrone mit Scampi

Italienische Gemüsesuppe mit frischen Meereskrebsen. Macht richtig Lust auf Urlaub.