Hühnerpilaw

Kochen & Küche Juli 1999

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1 Huhn, ca. 1,2 kg
1 mittlere Zwiebel
250 g Paradeiser
200 g Langkornreis
2 grüne Paprikaschoten
3/4 l Hühner- oder Rindsuppe
50 g Butter
1 Briefchen Safran
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Zwiebel schälen und fein hacken; Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken, schälen und vierteln; Paprikaschoten waschen, halbieren, ausputzen und in Streifen schneiden; Huhn in kaltem Wasser waschen und trockentupfen; das Rückgrat auslösen und das Huhn in 8 Teile zerlegen.
Das Rohr auf 175 Grad vorheizen; Butter in einer Pfanne gut erhitzen; Hühnerstücke mit Salz und Pfeffer würzen, in die erhitzte Butter einlegen und hellgelb anbraten; danach aus der Pfanne nehmen und bereithalten; im Bratrückstand die Zwiebel goldgelb anrösten, Reis beifügen und kurz glasig anrösten; Hühnerstücke, Paradeiser, Paprikaschoten und Safran dazugeben; alles zusammen anschwitzen lassen; danach in eine große Kasserolle umlegen, mit heißer Hühnersuppe aufgießen und zugedeckt im Rohr 30 - 40 Minuten lang garen lassen; dabei mehrmals mit einer Gabel auflockern; das Gericht soll nicht zu suppig sein; zuletzt noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirischer Rindsbraten

Kochen & Küche Juni 2003


Festlicher Entenbraten mit Orangenscheiben

Weihnachtliches Hauptgericht.


Rindslungenbraten mit Rindsmark-Fülle

Kochen & Küche August 2000


Rosa gebratene Entenbrust

mit Trauben-Balsamico-Sauce


Schweinefilet mit Lavendelgewürz

in Backpapierhülle


Lachsforelle im Salzmantel

Kochen & Küche Juli 2001


Gegrillte Fleischspießchen

Kochen & Küche Juni 2001


Lachsschnecken auf Linsen mit Balsamico-Sauce

Kochen & Küche Oktober 2004