Indische Reisknödel

im Kokosmantel mit Litschi-Mango-Kompott

Zutaten:

für ca. 8 Portionen

500 ml Kokosmilch

125 g Risottoreis

100 g Kristallzucker

1 P. Safranfäden

2 Eidotter

1 EL Maizena

Kokosflocken zum Wälzen

Öl zum Backen 

Kompott

500–600 g Litschis (Dose)

1 reife Mango

125 ml Orangensaft

Saft von 1 Zitrone

1 TL Stevia

20 g Rosinen

 

etwas Kurkuma und Kardamom, gemahlen


Zubereitung

(45 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für die indischen Reisknödel die Kokosmilch in eine geeignete Kasserolle geben, Reis, Kristallzucker und Safranfäden dazugeben, umrühren und langsam zum Kochen bringen, ca. 25 Minuten leise köcheln lassen, bis der Reis weich ist, dabei öfters umrühren.

Danach die Kasserolle vom Herd nehmen, den Reis in eine geeignete Schüssel umleeren und auskühlen lassen, Eidotter und Maizena dazugeben und gut vermischen (die Masse ist eher weich).

Mit feuchten Händen aus der Masse Knödel formen und in Kokosflocken wälzen. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knödel im heißen Öl bei mäßiger Hitze ca. 4–5 Minuten goldbraun backen, herausnehmen, abtropfen lassen und auf einem Kuchengitter warm stellen.

Für das Kompott die Litschis in ein Sieb schütten und den Saft auffangen, die Mango schälen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

Den Litschisaft mit den restlichen Zutaten in einer Kasserolle zum Kochen bringen, die Früchte dazugeben, einmal aufkochen, abschmecken und im kalten Wasserbad zugedeckt abkühlen lassen.

Die Knödel auf Tellern anrichten und mit dem Kompott servieren.

Die indischen Reisknödel lassen sich gut im Ofen wieder aufwärmen! Wem das Kompott ohne Süßungsmittel süß genug ist, der kann das Stevia auch weglassen!

 

Nährwert je Portion
Energie: 323 kcal
Eiweiß: 2,4 g
Kohlenhydrate: 40,4 g
Fett: 16,7 g
Broteinheiten: 3,1 BE
Ballaststoffe: 2,9 g
Cholesterin: 41,1 mg
für Diabetiker geeignet, laktosefrei, ballaststoffreich, cholesterinarm, glutenfrei

 

Kochen & Küche November 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Powerriegel

lactosearm, ballaststoffreich, cholesterinarm, reich an Vitamin B1, B6, reich an Biotin


Schusterstrudel - Vargabéles

Es gibt kaum eine Speise, die die Phantasie der Köche und Köchinnen so inspirierte wie der Strudel. Die ältesten nachweisbaren Rezepte finden wir in handgeschriebenen Kochbüchern von 1629, ein gedrucktes Rezept im


Palatschinken mit Karamellsauce

Kochen & Küche November 1999


Weinstrauben

Siegerrezept in der Kategorie "Traditionelles süßes Gebäck"


Hasenöhrl - nach einem bäuerlichen Rezept

Kochen & Küche Dezember 2001


Saftiger Apfel-Butterkuchen

Apfelkuchen mit echter Butter


Weihnachtsstollen-Reste-Kuchen mit Schokolade

Kochen & Küche Dezember 2011


Schwarzwälder-Kirschtörtchen

Kochen & Küche Februar 2005