Joghurttorte mit Winterfrüchten

Weil Obstkuchen auch im Winter schmecken!

Zutaten:

für 1 Torte (26 cm Durchmesser, 12–14 Stück)

Biskuit
6 Eier  
180 g Kristallzucker
4 EL Wasser
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz  
180 g glattes Mehl
1 P. Backpulver
Creme
9 Blatt Gelatine
750 ml Naturjoghurt
350 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
150 ml Orangensaft
200 g Staubzucker
500 g Früchte (Bananen, Birnen, Orangenfilets …)
Früchte zum Garnieren
1 frisches Bananenblatt zum Dekorieren

Zubereitung

(60 Min., Backzeit 45 Min., Wartezeit 4 Std.)

Für das Biskuit die Eier trennen, Eidotter mit Kristallzucker und Wasser in einem Schneekessel schaumig schlagen, bis die Masse fast weiß ist (mind. 10 Minuten), Eiklar mit Vanillezucker und Salz zu steifem Schnee schlagen.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf die Dottermasse sieben, Eischnee dazugeben und unterheben.

Die Masse in eine vorbereitete Tortenform geben und glatt streichen, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 45 Minuten backen (eventuell die Torte die letzten 15 Minuten abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird), aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

Danach aus der Form nehmen und zweimal durchschneiden, so dass drei Böden entstehen.

Gelatine im kalten Wasser einweichen, Joghurt, Topfen, Orangensaft und Staubzucker in einer Schüssel glatt verrühren, Gelatine gut ausdrücken und im Wasserbad auflösen, rasch in die Joghurtmasse einrühren.

Die Früchte schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden, den Rand vom Tortenreifen mit Backpapier auskleiden und den ersten Boden einlegen.

Ein Drittel der Creme darauf glatt streichen, die Hälfte der Früchte darauf verteilen, mit dem zweiten Boden ebenso verfahren, den dritten Boden darauflegen und die Torte 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Mit dem letzten Drittel der Creme die Torte nach dem Entfernen des Tortenreifens rundum einstreichen, nach Belieben mit Früchten garnieren.

Das Bananenblatt der Länge nach in der Höhe der Torte am besten mit einem scharfen Messer auf einer geeigneten Arbeitsfläche oder mit einer Schere zurechtschneiden, den Streifen um den Tortenrand legen und dabei leicht andrücken, vor dem Anschneiden der Torte entfernen.

 

Frische Bananenblätter erhält man im Asia Shop oder im Merkurmarkt gegen Vorbestellung. Man kann den Rand aber auch mit Melisse- oder Minzeblättern dekorieren.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 252 kcal
Eiweiß: 9,1 g
Kohlenhydrate: 42,7 g
Fett: 4,5 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Kalzium: 108 mg
Ballaststoffe: 1,4 g
Cholesterin: 96,3 mg

 

Kochen & Küche Jänner 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Germkuchen

Ein günstiger und genussvoller Kuchen: Germkuchen mit Apfel-Topfen-Fülle.


Hollerblüten-Roulade

Eine frühsommerliche Nachspeise, die auch optisch ein Hingucker ist.


Pistazien-Krapferln

Kochen & Küche November 2000


Rhabarbertorte mit Melisse

Kochen & Küche April 1999


Brownie-Herzen

Aus Brownie-Teig ausgestochene Herzen garniert mit Erdbeeren - zuckersüß!


Muttertagskuchen mit Buttercreme, frischen Früchten und Blüten (Naked Cake)

Eine herrlicher Muttertagskuchen für die beste Mutter der Welt.


Muttertagsherzen

Kochen & Küche Mai 1998


Heidelbeer-Topfen-Schnitten

Ein wunderbar leckeres Gericht sind Heidelbeer-Topfen-Schnitten.