Käse-Fleischterrine mit Pilzsauce

Kochen & Küche März 2003

Zutaten:

450 g dicke Kalbsbrust,
ausgelöst
2 Knoblauchzehen
100 g Sellerieknolle, 2 Karotten
250 g reifer Gruyère Käse
5 Scheiben Toastbrot, 4 EL Butter
6 EL Petersilie, gehackt
4 Eier, Salz und Pfeffer

Pilzsauce
200 g gemischte Pilze
(z. B. weiße Champignons,
Shiitakepilze)
1 Schalotte, gehackt
etwas Butter, 1/4 l Obers
Thymian und Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Thymian zum Bestreuen
Backpapier für die Form


Zubereitung

Die Kalbsbrust in ca. 2 mm dicke, lange Tranchen schneiden; Knoblauch schälen und durchpressen; Sellerieknolle putzen, schälen und fein hacken; Karotten putzen, schälen, in lange Stifte schneiden, knackig blanchieren und abtropfen lassen; den Käse reiben; Toastbrot entrinden, trocknen und fein verreiben; eine Terrinenform (ca. 1 l Inhalt) mit weicher Butter ausstreichen und mit Backpapier auslegen.

Die Fleischtranchen so in die Form legen, dass sie leicht überlappen; leicht mit Salz und Pfeffer würzen; Butter in einer Pfanne schmelzen; Knoblauch und Sellerie darin weich dünsten; danach von der Kochstelle nehmen; Gruyère Käse, Petersilie, Brot und Eier zugeben, vermischen und würzen; abwechselnd Fülle und Karottenstifte in die Form füllen; die Fleischtranchen über die Fülle schlagen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Terrine im vorgeheizten Backrohr ca. 45 Minuten garen; danach herausnehmen und ca. 10 Minuten ruhen lassen; für die Pilzsauce Pilze blättrig schneiden und mit der Schalotte in Butter dünsten; Thymian beifügen und mitdünsten; mit Obers ablöschen und solange einkochen, bis die Sauce leicht sämig ist; zuletzt mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen; die Terrine stürzen und das Papier abziehen; die Terrine in Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern mit der Pilzsauce anrichten; zuletzt mit Thymian bestreuen.

ERGIBT 4 - 6 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Perlhuhnbrust mit Nüssen und Rosmarinsauce

Kochen & Küche November 2004


Schopfbraten mit Weißkraut und Kümmelerdäpfeln

Dieser deftige Braten für den Herbst gelingt auch den Anfängern hervorragend.


Wildschweinmedaillons

Geflügel und Wild zum Fest<br>Kochen & Küche Dezember 1997


Gebratener Seesaibling

Gebratener Seesaibling mit Kohlsprossen und Speck-Erdäpfeln ist ein weihnachtliches Festessen.


Gebratene Makrelen mit Mandeln

Kochen & Küche November 2002


Chili-Huhn mit Erdäpfel-Zwiebel-Gratin

Würziges Huhn im Ganzen mit Erdäpfel-Zwiebel-Gratin als Beilage.