Kalte Erbsensuppe

Kochen & Küche Juli 2000

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
2 Schalotten
300 g Erdäpfel, festkochend
2 EL Öl
200 g Erbsen (frisch od. TK)
3/4 l Gemüsefond
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL Zitronensaft
etwas Zucker
1/8 l Joghurt
150 g Zuckerschoten
1/2 Bund Schnittlauch


Zubereitung

Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden; Erdäpfel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden; Öl erhitzen; Schalotten, die halbe Menge der Erdäpfel und halbe Menge der Erbsen darin andünsten; mit dem Fond aufgießen, aufkochen lassen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen; danach im Mixer fein pürieren, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas Zucker würzen und 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Joghurt unter die kalte Suppe rühren; Zuckerschoten entfädeln, in Rauten schneiden und mit den restlichen Erbsen 3 Minuten in Salzwasser blanchieren; danach abschrecken; restliche Erdäpfelwürfel 5 Minuten blanchieren und ebenfalls abschrecken; Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden.
Die Suppe in tiefen Tellern anrichten und mit den blanchierten Erdäpfelwürfeln, den Erbsen und den Zuckerschoten anrichten; zuletzt die Suppe mit Schnittlauchröllchen bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Scharfer Eintopf mit Pute, Ingwer und Ananas

Ein wohlig wärmendes Gericht für kalte Wintertage.


Karottencremesuppe mit Käseknöderln

Kochen & Küche April 2003


Gemüse-Vital-Cocktail

Kochen & Küche Jänner 2004


Hühnersuppe mit Kokosmilch

Kochen & Küche August 2005


Schwammerlknödel

eine Suppeneinlage<br><br>Kochen & Küche Oktober 1998


Grün-weiße Petersiliensuppe mit gerösteten Mandelblättchen

Frühlingsuppe in den Farben grün und weiß