Kalte Kohlrabisuppe

Die Kalte Kohlrabisuppe mit Räucherforellennockerln ist eine leichte Sommersuppe und gut vorzubereiten.

Zutaten:

 

für 4 Portionen
350 g Kohlrabi
2 Jungzwiebeln
2 EL Butter
1 Limette
700 ml Hendlsuppe
Salz und Pfeffer
100 ml Obers
4 Radieschen
1 reife Avocado
4 Dillzweige
Nockerln
100 g Räucherforellenfilet
2 EL Crème fraîche
Salz und Paprikapulver
etwas Zitronensaft

Zubereitung

(40 Min. ohne Koch- und Wartezeit)

„„Die Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden, die Jungzwiebeln putzen, der Länge nach halbieren, waschen und in feine Ringe schneiden. 

Butter in einem Topf erhitzen, Kohlrabi und Jungzwiebeln dazugeben und glasig anschwitzen.

„„Limette halbieren, auspressen und den Saft dazugeben, mit der Hendlsuppe aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 25 Minuten kochen lassen.

„„Wenn die Kohlrabi ganz weich sind, die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, Obers dazugeben und auf niedrigster Stufe nochmals kurz aufmixen.

„„Die Suppe abschmecken, in eine Schüssel geben und ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen (um die Wartezeit zu verkürzen, kann man die Schüssel in ein größeres Gefäß mit Eiswasser stellen).

„„In der Zwischenzeit die Radieschen putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden, die Avocado der Länge nach halbieren, Stein entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und klein schneiden, Dill fein schneiden.

„„Von der Räucherforelle Haut und Gräten entfernen, Forellenfilet grob zerpflücken und durch ein feines Sieb in eine Schüssel passieren, Crème fraîche, Gewürze und Zitronensaft nach Geschmack dazugeben und alles gut vermischen, mit zwei Löffeln Nockerln aus der Masse formen.

„„Die Suppe in Tellern anrichten und mit Radieschenstiften, Avocadowürfeln, fein geschnittenem Dill und den Räucherforellennockerln vollenden.

Nährwert je Portion

Energie: 404 kcal

Eiweiß: 15,0 g

Kohlenhydrate: 8,2 g

Fett: 34,8 g

Broteinheiten: 0,5 BE

Kalzium: 146 mg

Eisen: 2,4 mg

Ballaststoffe: 3,6 g

Cholesterin: 104 mg

n-3-Fettsäuren: 720 mg

Rezept: Kochen & Küche Juli 2016.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Radieschen-Schaumsuppe

Kochen & Küche März 2000


Fleischwandlsuppe

Kochen & Küche März 1998


Leberstrudel-Suppe

Kochen & Küche September 2000


Gefüllte Kürbisblüten

Kochen & Küche September 2004


Broccoli-Cremesuppe mit Eierschwammerln

Kochen & Küche November 1998


Lammsuppe nach einem ungarischen Rezept

Kochen & Küche November 2003


Räucherkarpfenmousse in Strudelteig

Ob selbst gefangen, beim Teichwirt oder am Fischmarkt erworben - wer Fische einmal selbst geräuchert hat, wird diesen Genuß erst richtig zu schätzen wissen.