Kalte Paradeissuppe mit Oliven

Kochen & Küche Juli 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
800 g Paradeiser, geschält
Saft von 1/2 Zitrone
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
etwas Muskatnuss
1 Prise Zucker
1/4 l Joghurt
1/8 l Gemüsebouillon
8 große, grüne Oliven, entkernt


Zubereitung

Die Paradeiser in kleine Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft marinieren; mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zucker würzen und 1/2 Stunde ziehen lassen; danach die Paradeiser mit Joghurt und Gemüsebouillon in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer fein pürieren; anschließend durch ein Sieb streichen; nochmals mit dem Schneebesen glatt rühren und nach Bedarf würzen.

Danach die Suppe in kalte Teller gießen; die Oliven in dünne Scheiben schneiden und in der Paradeissuppe servieren; als Einlage passen auch Knoblauchbaguette oder geröstete Weißbrotwürferln.

Tipp
Die Suppe sollte nach der Zubereitung nicht zu lange aufbewahrt werden.

Zubereitungszeit 20 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Pikante Hirse-Kürbis-Suppe

reich an Silizium, vegetarisch, für Diabetiker geeignet, laktosearm, glutenfrei, cholesterinarm, reich an Eisen


Käseterrine

mit frischen Früchten


Zucchini-Fisolen-Röllchen

Eine wunderbare Kombination aus Zucchini und Fisolen, verfeinert mit Kräutern und rotem Paprika.


Kalte Karfiolsuppe mit Mandelbröseln

Vegetarisches Suppengericht, auch warm genießbar.


Kalte Melonensuppe mit Ingwer

Kochen & Küche Juli 2004


Heimischer Fisch-Eintopf

mit wärmendem Zimt.