Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree

Das Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree ist ein würziges Wildgericht, das gut in die kalte Jahreszeit passt.

Zutaten:

für 4 Portionen

500 g Kaninchen-Keulen

400 g Kaninchen-Rücken

2 Zwiebeln

2 Karotten

2 Stück Stangensellerie

2 EL Öl

Salz und Pfeffer

2 Rosmarinzweige

500 g Paradeiserwürfel (aus der Dose)

500 ml Hendlsuppe

Püree

700 g mehlige Erdäpfel

200 ml Milch

100 g Butter

Salz und Pfeffer

etwas Muskatnuss, gerieben

2 EL Kräuter, grob geschnitten (Petersilie,Estragon und Kerbel)


Zubereitung

(45 Min. ohne Gar- und Kochzeit)

Für das Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree die Kaninchenteile waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden, Sellerie putzen und klein schneiden.

Das Öl in einem geeigneten Bräter erhitzen, Kaninchen einlegen und mit Salz und Pfeffer würzen, rundum anbraten, Gemüse dazugeben und kurz mitbraten.

Rosmarinzweige und Paradeiserwürfel hinzugeben, alles vermischen und mit der Suppe aufgießen, einmal aufkochen lassen, danach mit Deckel im vorgeheizten Backofen bei 160 °C auf einem Rost auf der untersten Schiene ca. 60 Minuten schmoren lassen.

Etwa eine halbe Stunde vor Garende die Erdäpfel waschen, schälen, vierteln und im Salzwasser weich kochen, abseihen und ausdampfen lassen.

Milch und Butter in einer Kasserolle erwärmen, bis die Butter flüssig ist, Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse in einen Topf drücken, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, Kräuter dazugeben und mit dem Schneebesen so viel von der Milch-Butter-Mischung einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, abschmecken und warm stellen. Kaninchen aus dem Ofen nehmen (das Fleisch soll ganz weich sein!), Rosmarinzweige entfernen und das Gericht abschmecken, das Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree servieren.

Nährwert je Portion

Energie: 689 kcal

Eiweiß: 56,3 g

Kohlenhydrate: 34,7 g

Fett: 35,5 g

Broteinheiten: 2,0 BE

Eisen: 7,0 mg

Zink: 3,4 mg

Ballaststoffe: 8,2 g

Cholesterin: 232 mg

Rezept: Kochen & Küche März 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Jausenreste-Zwiebelkuchen

Perfektes Rezept zur Resteverwertung.


Erdäpfelaufstrich mit Röstzwiebeln

Dieser vegetarische Aufstrich lässt sich wunderbar vorbereiten.


Bratl in der Rein

Ein typischer Schweinsbraten mit Kartoffeln und deftigem Krautsalat.


Fruchtig-scharfes Melanzani-Ragout

Das Melanzanie-Ragout ist ein vegetarisches Ragout mit fruchtig-scharfem Geschmack.


Erdäpfelgulasch mit gebratenem Zander

Statt dem Zander kann auch ein anderes Fischfilet verwendet werden.


Gefüllte Polentadukaten

Die gefüllten Polentadukaten sind kleine Körbchen aus Polentamasse die mit gedünstetem Gemüse gefüllt werden.