Kaninchenragout mit gebratenen Nieren

Kochen & Küche Jänner 2007

Zutaten:

für 2 Portionen

1 Kaninchenrücken (2 Kaninchenfilets)
2 Kaninchennieren
1/2 Schalotte
2 Dörrzwetschken
Öl zum Braten
1/16 l Weißwein
Salz und Pfeffer
8 Orangenfilets
1/16 l Obers
1 EL Butter

2 Portionen beliebige Teigwaren


Zubereitung

Die Kaninchenfilets in dünne Scheiben schneiden; die Nieren ganz lassen; die Schalotte schälen und fein schneiden; die Dörrpflaumen entkernen und klein schneiden.
Das Öl erhitzen und die Nieren darin kurz anbraten; anschließend warm stellen; die Schalotte im Bratrückstand kurz anrösten.

Danach das Kaninchenfleisch darin rasch durchschwenken; die Dörrpflaumen zugeben und mit Weißwein ablöschen; salzen, pfeffern und zuletzt die Orangenfilets zugeben; anschließend mit Obers aufgießen und auf die gewünschte Konsistenz reduzieren lassen; zuletzt mit kalter Butter montieren.
Das Kaninchenragout mit beliebigen Teigwaren anrichten; die Nieren halbieren und auf das Ragout setzen.

Zubereitungszeit 40 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Hechtfilet mit Scampi und Zwetschken

Kochen & Küche September 2012


Gegrillte Steaks vom Schweinebauch mit Bröselkarfiol

Ein Gericht, das bestimmt immer gut ankommt.


Huhn aus dem Backrohr

Kochen & Küche Juni 2007


Calamari und Peterfisch in Bierbackteig

Kochen & Küche Mai 1998


Waller-Finger

Rezept: Gerd Wolfgang Sievers


Geschmorte Hendlbrüstchen auf Erdäpfel-Zwiebel-Gemüse

Hühnerfleisch hat viele Anhänger. Diese Variante schmeckt besonders im Winter!