Karamellpudding mit Weinbeeren

Kochen & Küche April 2002

Zutaten:

200 g Feinkristallzucker
einige Tropfen Zitronensaft
etwas Wasser für das Karamell
1/4 l Milch
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
3 Dotter
1 kleines Stamperl Cointreau
3 Blatt Gelatine
1/4 l Schlagobers
je 100 g weiße und blaue Weinbeeren
1 großes Stamperl Cognac

Schokoladespäne
Weinbeeren und Minzeblättchen zum Verzieren


Zubereitung

Zucker mit Zitronensaft und 4 - 6 EL Wasser verrühren; auf kleiner Flamme aufkochen lassen und so lange weiterkochen, bis der Zucker grobe Blasen wirft und sich honiggelb verfärbt; sodann 3 EL Wasser beifügen und mit dem geschmolzenen Zucker verrühren.

Etwas Karamell für die spätere Verzierung beseite geben; Weinbeeren waschen, abzupfen, halbieren und entkernen; mit Cognac vermengen und im Kühlen marinieren lassen; aus Milch und Puddingpulver laut Packungsvorschrift einen Pudding bereiten; erkalten lassen und durch ein feines Sieb streichen.

Den Pudding mit dem Karamell, Dottern und Cointreau glatt verrühren; Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in etwas warmem Wasser auflösen; Obers steif aufschlagen und zusammen mit der Gelatine unter den Pudding ziehen; Weinbeeren unterheben und die Creme sodann in kalt ausgespülte Förmchen füllen; diese 2 Stunden in das Tiefkühlfach und noch 3 Stunden in den Kühlschrank stellen; danach in heißes Wasser tauchen und auf Teller stürzen; zuletzt mit Karamell, Schokoladespänen, Minzeblättchen und Weinbeeren verzieren.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfenknödel im Zuckerbröselmantel

mit Himbeeren und Radlersabayon.


Schokoladenbällchen

Kekse mit Haselnüssen.


Dirndlaugen

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Allerheiligen Striezel aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche November 2002


Kirschenkuchen

Kochen & Küche Juli 1997


Schokoladeroulade mit Kastaniencreme

Schokoladenroulade mit Kastaniencreme ist ein wunderbar-feiner Nachtisch - ein cremiger Genuss.


Gefüllte Brandteigkrapferln

Kochen & Küche April 2002