Karamelpudding

Kochen & Küche Juli 1997

Zutaten:

(für 6-8 Portionen)
120 g Feinkristallzucker
1/8 l Obers
1 EL Butter

1/8 l Milch
eine Prise Salz
40 g Butter
1/2 Pck. Vanillezucker
70 g glattes Mehl
4 Eier
20 g Zucker

Butter und Staubzucker für die Förmchen
Öl für das Backblech
Minze zum Verzieren


Zubereitung

100 g Feinkristallzucker in einer Kasserolle zu dunklem Karamel schmelzen lassen; unter ständigem Rühren 1 EL Butter und das Obers beifügen und verkochen; sollte diese Masse zu fest sein, noch mit etwas Obers verdünnen; diese Karamelsauce im heißen Wasserbad warmhalten. 20 g Zucker ebenfalls zu dunklem Karamel schmelzen und auf ein leicht geöltes Backblech leeren; erkalten lassen und fein reiben.
Eier trennen; das Backrohr zu 200 Grad vorheizen; Milch mit Salz, Butter und Vanillezucker zum Kochen bringen; das gesiebte Mehl mit einer Schneerute einrühren; so lange am Feuer bearbeiten, bis sich die Masse von der Rute und und dem Topf löst; nach und nach die Dotter einrühren. Die Eiklar mit 20 g Zucker zu steifem Schnee schlagen und zusammen mit dem geriebenen Karamel unter die Dottermasse ziehen; die Masse in gefettete und ausgestreute Puddingförmchen füllen und diese im zugedeckten Wasserbad ca. 35 Minuten lang im Rohr kochen lassen; danach aus den Formen stürzen, und mit der Karamelsauce servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Karottentascherln

Kekse mit Karotten.


Knusprige Kürbiskernbögen

Dieses luftige Kleingebäck passt gut zu Kaffee oder Tee.


Nuß-Mandelpudding mit Safran

Kochen & Küche Juni 1997


Altwiener Apfelstrudel

Ein echter österreichischer Klassiker.


Clafoutis

Beerig-cremiges Mousse


Nuss-Maronitorte

Kochen & Küche November 2001


Stachelbeer-Torte

Kochen & Küche Juni 2004