Karpfenfilets mit Weißweinsauce

Auf hochwertiges Öl achten!

Zutaten:

für 4 Portionen
4 küchenfertige Karpfenfilets à 100–150 g
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Öl zum Marinieren (z. B.  Hanf-, Lein- oder Walnussöl)
2 Zitronen
4 mittlere Paradeiser
1 Prise getrockneter Thymian
1 TL Fenchelsamen
Weißweinsauce
3 EL Créme fraîche
125 ml trockener Weißwein
4 EL Öl

Zubereitung

(20 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für die Karpfenfilets mit Weißweinsauce die Karpfenfilets mit den halbierten Knoblauchzehen einreiben, salzen und pfeffern.  

Filets in eine Pfanne geben und mit Öl beträufeln.  

Die Filets zugedeckt 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.  

Zitronen schälen und in Scheiben schneiden, Paradeiser ebenfalls in Scheiben schneiden und zu den Karpfenfilets in die Pfanne legen, Thymian und Fenchelsamen dazugeben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 10–15 Minuten garen.  

Karpfenfilets vorsichtig aus der Pfanne heben und warm stellen.  

Für die Sauce den Weißwein und die Crème fraîche in die Pfanne geben, in der der Fisch war, auf die Hälfte reduzieren, durch ein Sieb seihen und ebenfalls warm stellen.  

Filets auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Sauce übergießen.

Zu den Karpfenfilets mit Weißweinsauce in Butter geschwenkte Salzerdäpfel servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 476 kcal
Eiweiß: 28,2 g
Kohlenhydrate: 6,4 g
Fett: 33,7 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Kalzium: 138 mg
Eisen: 1,9 mg
Ballaststoffe: 1,8 g
Cholesterin: 130 mg
Omega-3- Fettsäuren: 421 mg
für Diabetiker geeignet, reich an Kalzium, reich an Eisen, ballaststoffreich, cholesterinarm, reich an Omega- 3-Fettsäuren, ganz einfach, glutenfrei

 

 

Kochen und Küche November 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Nutellakuchen mit Walnusslikör

Schmeckt auch mit Weinbrand, Baileys oder Rum sehr gut.


Brandteigkrapferln mit Zabaione und Birnen

Brandteig mit Weinschaumcreme.


Orangen-Rum-Muffins

Diese Muffins gehen beim Backen zwar schön auf, sinken jedoch nach dem Herausnehmen aufgrund ihrer saftigen Konsistenz leicht ein.


Schoko-Rum-Gugelhupf

Ein zauberhafter winterlicher Kuchen ist der Schoko-Rum-Gugelhupf.


Romanescoröschen und Jungzwiebeln im Weinteig mit Paradeiserragout

Knuspriger Backteig, drinnen zartes Gemüse und dazu eine fruchtige Paradeisersauce - so schmeckt der Sommer!


Rhabarber-Parfait mit Erdbeersalat

Erdbeeren und Rhabarber mit einen Schuss Alkohol!