Kartoffel-Reibedatschi (Reibekuchen)

mit Hüttenkäse und Leinöl

Zutaten:

für 4 Portionen
Kartoffel-„Reibedatschi“
600 g festkochende Kartoffeln
2 Eidotter
gemahlene Muskatnuss
Steinsalz
Olivenöl zum Braten
Garnitur
200 g Hüttenkäse
Leinöl
frische Kräuter
Saiblingskaviar


Zubereitung

Die Kartoffeln sauber waschen und schälen. Mit einem Reibeisen die Kartoffeln fein raspeln, anschließend mit beiden Händen ausdrücken. Die nun trockenen Kartoffelraspeln mit Eidotter, Muskatnuss und Steinsalz vermischen.
Eine beschichtete Pfanne heiß werden lassen, wenig Olivenöl in die Pfanne geben. Aus der Kartoffelmasse mit den Händen kleine Plätzchen
formen, diese beidseitig goldgelb braten, bis sie knusprig sind.
Anschließend die „Reibedatschi“ auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird.

Anrichten
Die „Reibedatschi“ abwechselnd mit Hüttenkäse auf
einem Teller „auftürmen”. Mit etwas Leinöl beträufeln, mit Saiblingskaviar ausgarnieren und mit frisch gehackten Kräutern bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Feigentarte mit Stracchino

Tarte mit Frischkäse und Feigen.


Gurkensalsa

Kochen & Küche Juli 2006


Bröselknödel in der klaren Gemüsesuppe

Die Bröselknödel eignen sich nicht nur zur Resteverwertung von Panierresten sondern sind auch gut vorzubereiten.


Maiskrusteln mit grüner Sauce

Kochen & Küche September 2000


Tomatentoasts mit Gorgonzola

Kochen & Küche Mai 2001