Kastanien-Dessert mit Birnen

Kochen & Küche Dezember 2008

Zutaten:

für 4 Portionen
Biskuit
30 g Marzipan
4 Eidotter
50 g Kristallzucker
2 Eiklar
40 g Mehl
20 g Mandeln, fein gerieben
20 g Kakao

Kastanienreis
400 g Kastanienpüree
150 g Staubzucker
2 cl Rum
1/2 TL Kakao

Birnenkugeln bzw. Birnenmus
3 Birnen
4 EL Honig
4 cl Birnenschnaps
1/8 l Wasser oder Weißwein


Zubereitung

(ca. 40 Min.)
Für das Biskuit Marzipan mit den Eidottern und der Hälfte vom Kristallzucker schaumig rühren.
Eiklar mit dem restlichen Zucker aufschlagen und unter die Eidottermasse heben.
Mehl, Mandeln und Kakao vermischen und vorsichtig unter die Masse heben.

Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 10 Minuten backen.

Aus dem Biskuit 8 Scheiben zum Füllen ausstechen (den Rest des Biskuits aufbewahren - z. B. für Punschkrapferln).

Für den Kastanienreis alle Zutaten in einer geeigneten Schüssel vermischen, abschmecken, diese Masse durch eine Erdäpfelpresse drücken (8 Portionen daraus machen).

Für die Birnenkugeln und das Birnenmus die Birnen schälen und mit einem Parisienneausstecher etwa 24 Kugeln aus den Birnen ausstechen, diese Kugeln beiseitegeben. Den Rest der Birnen (ohne Kerngehäuse) zerkleinern und beiseitegeben.
In einer Kasserolle den Honig erwärmen, Birnenabschnitte beigeben und mit dem Birnenschnaps ablöschen. Mit Wasser oder Weißwein aufgießen und weich dünsten. Mit einem Stabmixer aufmixen und abschmecken. Birnenkugeln darin erhitzen, jedoch nicht kochen.

Biskuit auf einen Teller legen, mit etwas Birnenmus bestreichen und eine Portion vom Kastanienreis daraufgeben. Danach wieder ein Biskuit mit Mus und Kastanienreis daraufsetzen und zuletzt mit den Birnenkugeln und dem Rest vom Mus dekorieren.

Nährwert je Portion: 762 kcal, 10,4 g EW, 145 g KH, 11,2 g F



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kiwis mit Obers und Himbeeren

Kochen & Küche Mai 2007


Mandelstangerln

Kekse mit Mandeln.


Rhabarberparfait

Kochen & Küche Mai 2001


Glutenfreie Topfenknödel mit Rhabarbermus

Diese flaumigen Topfenknödel mit süßen Bröseln und fruchtigem Mus sind mindestens genauso locker und süß wie das Original mit Weizengrieß und Semmelbröseln!


Joghurt-Kranz mit Orangen

Kochen & Küche Mai 2004


Palatschinkenschmarren mit Quittenkompott

Kochen & Küche November 1998


Rosinenbuchteln

Kochen & Küche Februar 2004


Süße Polenta mit Früchten

Kochen & Küche März 2007