Kastanienschnitten

Kochen & Küche November 1998

Zutaten:

(für ca. 12 Portionen)
3 Eier
120 g Staubzucker
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
50 g Kochschokolade
250 g Kastanienreis (TK-Ware)
100 g Zucker
20 g Weizenmehl glatt
20 g Stärkemehl
1 TL Backpulver

Creme
1/8 l Milch
120 g Kastanienreis (TK-Ware)
150 g Butter oder Margarine
150 g Staubzucker

Kastanienreis und Schokoladespäne zum Garnieren
Backpapier für das Blech


Zubereitung

Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Eier trennen; Dotter, Staubzucker, Vanillezucker und Rum schaumig rühren; Kochschokolade im Wasserbad erweichen; Kastanienreis und erweichte Kochschokolade in die Dotter-Zuckermasse einrühren; Eiklar und 100 g Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Kastanienmasse rühren.

Stärkemehl und Backpulver mit Mehl versieben und ebenfalls unter die Kastanienmasse rühren; Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im Rohr ca. 12 Minuten backen; danach auf ein mit Zucker bestreutes Papier stürzen; Papier abziehen; Teig in drei gleich breite Streifen schneiden.

Für die Creme Milch mit Kastanienreis aufkochen und ca. 1 Minute kochen lassen; von der
Kochstelle nehmen und kaltstellen; Butter und Zucker sehr schaumig rühren; ausgekühlte Kastanienmasse nach und nach einrühren; Biskuitstreifen mit 2/3 der Kastaniencreme bestreichen und zusammensetzen; Oberfläche und Rand der Schnitte einstreichen; restliche Creme in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und die Schnitte damit garnieren; zuletzt die Schnitte mit Kastanienreis und Schokoladespänen bestreuen und mit einem in heißes Wasser getauchten Messer aufschneiden.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Zitronentorte aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche Jänner 1998


Schokostrudel

Süße Leckerei, auch für die weniger begeisterten Naschkatzen. Als Füllung einfach die Reste von Schoko-Hasen, -Eiern oder -Nikolo aufbrauchen.


Süße Blüten aus Filoteig

Kleine Topfen-Kuchen mit Früchten und Schokolade.


Schöpfertorte

Die cremige Schöpfertorte ist einfach zu machen und schmeckt sehr fein zu jeder Jahreszeit.


Vollkorn-Apfelkuchen

mit Weizenkeimen


Honiglebkuchen

Konfekt & Lebkuchen<br>Kochen & Küche Dezember 1999