Kastaniensoufflé mit Sturm-Sabayon

glutenfrei, reich an Eisen

Zutaten:

für 6–8 Stück
Kastaniensoufflé
30 g Vollmilchkuvertüre, gehackt
50 g zimmerwarme Butter
4 Eidotter
150 g Kastanienpüree, ohne Zucker oder Salz
10 ml Rum (80 Vol.%)
Mark von ¼ Vanilleschote
abgeriebene Schale von ½ Orange (unbehandelt)
4 Eiklar
1 Prise Salz
60 g Zucker
Butter und Kristallzucker für die Förmchen
Sturm-Sabayon
125 ml Sturm
2 Eidotter
1 EL Zucker

Zubereitung

(30 Min., Garzeit ca. 20 Min.)
Die Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
6–8 Auflaufförmchen ordentlich ausbuttern, mit Zucker ausstreuen.
Die Butter schaumig rühren und die Eidotter nach und nach unterrühren.
Dann die geschmolzene Kuvertüre und danach das Kastanienpüree hinzugeben, glatt rühren.
Rum, Vanillemark und Orangenschale untermischen, die Eiklar mit der Prise Salz und dem Zucker steif schlagen.
Zunächst nur ein Drittel des Eischnees unter die Kastanienmasse ziehen, dann den Rest vorsichtig unterheben.
Eine Auflauf- oder Bratform einige Zentimeter hoch mit Wasser füllen, auf dem Herd zum Kochen bringen.
Die Soufflémasse dreiviertelhoch in die Förmchen füllen, diese ins heiße Wasserbad setzen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen. Für das Sturm-Sabayon alle Zutaten über Dampf aufschlagen.
Die Soufflés aus dem Backofen nehmen, kurz stehen lassen, dann stürzen und mit dem Sabayon servieren.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 444 kcal
Eiweiß: 11,5 g
Kohlenhydrate: 43,7 g
Fett: 26,4 g
Broteinheiten: 3,9 BE
Eisen: 2,4 mg
Ballaststoffe: 2,5 g
Cholesterin: 364 mg

 

Kochen & Küche November 2012, Foto: A. Jungwirth.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Orangen-Rum-Muffins

Diese Muffins gehen beim Backen zwar schön auf, sinken jedoch nach dem Herausnehmen aufgrund ihrer saftigen Konsistenz leicht ein.


Vorarlberger Funkaküachle

Typische Süßspeise aus Vorarlberg


Glücksbringer-Kuchen

Aus einem Kastenkuchen lassen sich im Nu bunte Glücksbringer herstellen, die auch noch köstlich schmecken!


Schlosstorte

süß & kreativ


Zwetschkenkrampusse

Tolle Alternative zum Krampus aus Schokolade!


Marzipanfischchen aus Plunderteig

Kochen & Küche Jänner 2003


Osterzopf

Osterzopf mit dreierlei Füllung