Kastaniensuppe nach Hildegard von Bingen

Kochen & Küche November 2008

Zutaten:

für 4 Portionen
300 g Kastanien (frisch geschälte oder TK-Ware)
1 Zwiebel
1 EL Öl
3 EL Kastanienmehl (erhältlich in Reformläden, in italienischen Spezialitätengeschäften)
1/8 l Weißwein
1 l Wasser
Hildegard von Bingen Suppen- & Fleischgewürz
1 Spritzer Weinessig


Zubereitung

(35 Min.)
Zwiebel fein hacken, mit Öl hell anschwitzen und mit 3 EL Kastanienmehl kurz durchrösten. Mit Weißwein ablöschen und mit Wasser aufgießen, mit Hildegard von Bingen Suppen- & Fleischgewürz und einem Spritzer Weinessig würzen.
Kastanien hineingeben und so lange kochen, bis sie weich sind. Die Suppe mit dem Stabmixer sämig pürieren und nach Belieben mit Schlagobers verfeinern.

Als Dekoration kann man z. B. Paradeiser-Chips zubereiten. Dafür 1 Paradeiser in möglichst dünne Scheiben schneiden, Kerne entfernen, auf einem Blech mit Backpapier auflegen und im Rohr bei 100 °C ca. 2 Stunden trocknen.

Nährwert je Portion: 200 kcal, 2,3 g EW, 27,2 g KH, 6,5 g F

Rezept: Gasthaus Luderbauer Graz-Seiersberg



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfen-Joghurttörtchen

Kochen & Küche August 1997


Dunkles Schokolademus mit Kokosette

Kochen & Küche März 2005


Freiseders Bauernkrapfen

Bauernkrapfen mit Marillenmarmelade


Hollersirup-Joghurt-Schnitten

Creme aus Frischkäse, Joghurt und weißer Schokolade, die mit Holundersirup aromatisiert wird.


Osterhahn

Ostergebäck in Form eines Hahns - als Abwechslung zum klassischen Striezel oder der Pinze


Flammkuchen mit Nüssen und Weintrauben

Der Flammkuchen kann auch noch mit Camembert verfeinert werden. Dazu einfach etwas Camembert in grobe Stücke schneiden und gemeinsam mit den Nüssen und Weintrauben auf dem Teig verteilen.


Gefüllte Nougattaler

Kochen & Küche Dezember 2003


„Limoni-Citroni im Taig aus Schmaltz gebachen“ (Barocke Zitronenkrapfen)

Diese Krapfen wurden meist mit Fruchtsauce angerichtet.