Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei

Die Kichererbsen-Pfanne schmeckt auch ohne Wurst, ist dann allerdings weniger würzig!

Zutaten:

für ca. 4 Portionen

200 g getrocknete Kichererbsen (oder ca. 400 g fertig gekochte aus der Dose)
1 Kardamomkapsel und etwas Bohnenkraut
evtl. etwas Braunschweiger oder würzige Wurst
(kann auch weggelassen werden)
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1–2 rote oder gelbe Paprikaschoten
4 große Handvoll frische Brennnesselspitzen
(alternativ Blattspinat/Mangold)
Olivenöl
etwas Muskatnuss
Salz und Pfeffer
1 Dose Paradeiser in Stücken oder geschälte Paradeiser
4 Eier
etwas Kurkuma
Kräuter nach Belieben
(z. B. Liebstöckel, Oregano, Majoran)
oder getrocknete Pizzakräuter

Zubereitung

(60 Min. ohne Gar- und Wartezeit)

Für die Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei getrocknete Kichererbsen über Nacht einweichen, abseihen und ca. 90 Minuten mit einer Kardamomkapsel und Bohnenkraut weich kochen.

Braunschweiger in kleine Streifen schneiden, kurz anbraten und beiseitestellen.

Zwiebel, Knoblauch und Paprika klein schneiden, Brennnesselspitzen, waschen, trocken tupfen und fein schneiden.

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen, klein geschnittenen Paprika zugeben und mitbraten, Brennnesseln hinzugeben und kurz dünsten, mit etwas Muskatnuss würzen, salzen und die Kichererbsen hinzugeben, dann die Paradeiserstücke samt Saft hinzufügen und wieder kurz köcheln lassen.

Die Spiegeleier in einer separaten Pfanne braten, Kurkuma, die gebratene Braunschweiger und den Knoblauch zu den Kichererbsen geben, gut durchrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter hinzufügen.

Das Gemüse auf vier Tellern anrichten und mit je einem Spiegelei obenauf servieren. Die Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei genießen.

 

Man kann auch Baguette oder Krustenbrot dazu reichen, aber das Gericht ist schon alleine sehr sättigend.
Weitere Infos: Gesund genießen Grünes Eiweiß in aller Munde

Nährwert je Portion (ohne Wurst)
Energie: 313 kcal
Eiweiß: 18,0 g
Kohlenhydrate: 24,8 g
Fett: 15,4 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Vitamin C: 138 mg
Kalzium: 201 mg
Eisen: 5,5 mg
Zink: 2,3 mg
Ballaststoffe: 10,4 g
Cholesterin: 210 mg
n-3-Fettsäuren: 1,0 g

 

„„für Diabetiker geeignet, laktosefrei, ballaststoffreich, reich an Vitamin C, reich an Kalzium, reich an Zink, reich an Omega-3-Fettsäuren
Rezept: Alexandra Backfrieder
Kochen & Küche Oktober 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Mangold-Sauerampfer-Suppe

Am besten die Suppe am Schluss noch mit zahlreichen WIldkräutern verfeinern!


Haferflockenküchlein mit Mangold oder Spinat

fruktosearm, kalorienarm, für Diabetiker geeignet, reich an B-Vitaminen (außer B12), reich an Vitamin E


Zander natur mit gefüllten Mangoldblättern

ballaststoffreich, für Diabetiker geeignet, energiearm


Veganer Mangoldaufstrich

Ein würziger Aufstrich, der schnell zubereitet ist und sich auch ausgezeichnet zum Einfrieren eignet!


Paniertes Putenschnitzel mit Mangold-Schinken-Käse-Fülle und Erdäpfel-Vogerlsalat

Das panierte Putenschnitzel mit Mangold-Schinken-Käse-Fülle schmeckt einfach fantastisch!


Fischauflauf mit Mangold

reich an Selen, reich an Silizium, glutenfrei, für Diabetiker geeignet, reich an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren


Putenröllchen mit Gemüsefülle im Eimantel

Köstliches Rezept mit Pute.


Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei

Die Kichererbsen-Pfanne schmeckt auch ohne Wurst, ist dann allerdings weniger würzig!