Kirschenlikör

Weinbrandlikör mit einer fruchtigen Note von Kirschen

Zutaten:

1 kg Kirschen (möglichst dunkle)
1,25 l Weinbrand
500 g brauner Kandiszucker
1 l Wasser
5 Gewürznelken
1 Zimtstange

Zubereitung

(ca. 40 Min., Wartezeit mind. 6 Wochen)
Für den Kirschenlikör die Kirschen waschen, entkernen und einige Kirschkerne aufklopfen, Kirschen und Kerne in ein großes Gefäß geben und mit dem Weinbrand übergießen. Das Gefäß verschließen und drei Wochen durchziehen lassen, ab und zu schütteln.
Kandiszucker mit Wasser, Gewürznelken und Zimtstange aufkochen, bis sich die Kandiskristalle aufgelöst haben, Sirup abkühlen lassen und über den Ansatz gießen.
Nochmals drei bis vier Tage ruhen lassen, dann durch ein ausgekochtes Tuch abseihen und in gut verschließbare, saubere Flaschen füllen. Vor dem ersten Verkosten noch einige Wochen stehen lassen.

Den Kirschenlikör in kleinen, weiten Likörschälchen servieren, weil er so seinen vollen Duft verströmt und besser schmeckt.

 

Nährwert je 100 g
Energie: 157 kcal
Eiweiß: 257 mg
Kohlenhydrate: 18,2 g
Fett: 91,9 mg
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 439 mg
Cholesterin: 0 g


laktosefrei, glutenfrei, cholesterinfrei

Rezept: Elisabeth Heidegger, Kochen & Küche Juni 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Dirndlsirup

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Beeriges Durcheinander für Mama

Fruchtiges Dessert mit frischen Beeren der Saison, Schlag und Naturjoghurt. Ganz einfach zuzubereiten und gerade am Muttertag der ideale Nachtisch für Mama.


Grießpudding mit karamellisierten Kumquats (Zwergorangen)

Ein Grießpudding kommt immer gut an, vor allem mit karamellisierten Kumquats.


Holunderblütensirup

Hugo schmeckt am besten mit selbst gemachten Hollersirup


Erdbeersirup (kalte Zubereitung)

Sirup zum Mischen mit Wasser, zum Garnieren von Eis und Pudding oder als fruchtige Note in einem Glas Sekt.