Kirschenmarmelade

Marmelade mit Kirschen, laktosefrei

Zutaten:

750 g Kirschen, entkernt
500 g Gelierzucker 2:1

Marmeladegläser


Zubereitung

(ca. 30 Min.)
Für die Kirschenmarmelade die Hälfte der gewaschenen, entkernten und halbierten Kirschen mit einem Drittel des Gelierzucker im Mixer pürieren, mit dem Rest der halbierten Kirschen in den Topf geben, restlichen Gelierzucker gut unterrühren (eventuell über Nacht an einem kühlen Ort durchziehen lassen). Die Kirschen unter Rühren aufkochen, ca. 8 Minuten sprudelnd kochen lassen, Gelierprobe machen, noch heiß in sterilisierte Marmeladegläser füllen und gut verschließen.

Die Kochzeiten variieren bei den unterschiedlichen Kirschsorten. Dies liegt auch am Eigenpektin und dem Wassergehalt der Früchte. Um sicher zu sein, ob die Marmelade wirklich geliert, macht man die Gelierprobe. 1 TL Marmelade oder Gelee auf einen kalten, trockenen Teller geben, erkalten lassen und die Festigkeit prüfen. Die Masse darf nicht mehr fließen. Wenn man die Kirschenmarmelade mit dem Finger anschiebt, sollen sich kleine Falten in der Haut bilden.

 

Nährwert je 100 g

Energie: 196 kcal
Eiweiß: 565 mg
Kohlenhydrate: 46,3 g
Fett: 251 mg
Broteinheiten: 4 BE
Ballaststoffe: 666 mg
Cholesterin: 0 g

 

Rezept: Elisabeth Heidegger, Kochen & Küche Juni 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Marillennektar

Verwenden Sie für den Marillennektar immer vollreife oder sogar überreife Früchte – nur dann hat der Nektar ein gutes Fruchtaroma!


Schnelles Dattelmus

Das Dattelmus kann als Zuckerersatz verwendet werden, oder direkt verzehrt werden.


Quitten-Preiselbeer-Marmelade

Quitten harmonieren hervorragend mit den Preiselbeeren.


Scharfe Paprikamarmelade

Kann aus grünen und gelben Paprikaschoten gemacht werden. Passt ideal zu Gegrilltem und zu Fisch.


Klassische Powidltascherln

Traditioneller Genuss aus Erdäpfelteig mit einer Fülle aus Zwetschkenmarmelade.