Kirschparfait

Kalter, fruchtiger saisonaler Genuss für Kirschliebhaber!

Zutaten:

für 8–10 Portionen
2 Eier
1 Eidotter
100 g Staubzucker
1 P. Vanillezucker
1 EL Zitronensaft
200 g Kirschen
250 ml Obers
1 P. Sahnesteif

Garnitur
Kirschen

Zubereitung

(ca. 45 Min., Wartezeit 2–3 Std.)
Für das Kirschparfait Eier mit Eidotter, Staubzucker, Vanillezucker sowie Zitronensaft im heißen Wasserbad dickschaumig schlagen und bis zum Erkalten weiterschlagen.Kirschen waschen, entstielen, entkernen und mit einem Stabmixer pürieren, nach und nach vorsichtig unter die Eiermasse rühren.
Obers mit Sahnesteif steif schlagen, etwa zwei Drittel davon unter die erkaltete Kirschenmasse heben. Masse in kleine Formen (z. B. Kaffeetassen, kleine Rexgläser) oder eine Terrinenform füllen und für mindestens 2 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen. Das Parfait erst kurz vor dem Servieren aus dem Tiefkühlgerät nehmen, entweder direkt in den kleinen Formen servieren bzw. die Terrinenform kurz in heißes Wasser tauchen, Parfait mit einem Messer am Rand lösen, stürzen und in Scheiben schneiden, auf (am besten in der Tiefkühltruhe) gekühlten Desserttellern anrichten und mit dem restlichen Schlagobers und das Kirschparfait mit einer Kirsche verzieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 207 kcal
Eiweiß: 3,2 g
Kohlenhydrate: 19,0 g
Fett: 13,1 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 471 mg
Cholesterin: 119 mg
glutenfrei (Achtung: Sahnesteif )




Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Zitronenglasur

Einfache Glasur für Kekse und andere Süßspeisen.


Schokolademuffins

Kochen & Küche Juni 1998


Knusperkonfekt mit Schokolade und Cornflakes

Kochen & Küche Dezember 1997


Kaltes Joghurt-Früchtedessert

Kochen & Küche Mai 2000


Kirschencreme

Kochen & Küche Juni 2002


Schokolade-Birnen-Tarte

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept und Foto: Tante Fanny


Rhabarber-Vanilletorte

Frühlingshaft gut!


Schokoladen-Apfel-Gugelhupf

Köstliche Nachspeise, passend zum Nachmittagskaffee.