Klassischer Germknödel

Der klassische Germknödel mit süßer Powidl-Fülle, mit warmer Butter beträufelt und einem Zucker-Mohn-Gemisch bestreut.

Zutaten:

Zutaten für 8 kleine oder 4 große Germknödel
250 g glattes Weizenmehl
125 ml Milch
10 g Germ
1 EL Zucker
1 Eidotter
25 g Butter
1 Prise Salz
Fülle
8 EL Powidl
Staubzucker und Mohn zum Bestreuen
etwas flüssige Butter zum Beträufeln

Zubereitung

Zubereitung (ca. 50 Min. ohne Garzeit)

Für den klassischen Germknödel Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde formen, die Milch leicht erwärmen, Germ und Zucker darin auflösen und in die Mulde gießen, das Dampfl mit etwas Mehl bestauben und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

Danach den Eidotter zugeben, die zerlassene Butter hinzufügen und mit Salz würzen, den Teig gut verkneten und 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig eine Rolle formen und diese in 8 gleichmäßige Teile teilen.

Die Teigstücke flach drücken, große Knödel jeweils mit 2 EL Powidl füllen, kleine mit jeweils 1 EL und fest verschließen.

Die Knödel auf ein bemehltes Backblech setzen, Backofen auf ca. 50 °C vorheizen,

ausschalten, die Knödel im warmen Backofen nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.

Garen im Kochtopf: Ca. 150 ml Salzwasser aufkochen, 4 Knödel nebeneinander in einen Locheinsatz setzen und zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen, fertige Knödel herausnehmen und mit einer Nadel einige Male einstechen, Knödel auf einem gefetteten Backblech warm stellen, restliche Knödel ebenso zubereiten.

Garen im Dampfgarer: Knödel auf ein mit Butter bestrichenes Lochgitter legen und bei 100 °C ca. 15 Minuten dämpfen, fertige Knödel herausnehmen und mit einer Nadel einige Male einstechen.

Staubzucker und Mohn vermischen, die Germknödel auf Tellern anrichten, mit flüssiger Butter beträufeln und mit dem Zucker-Mohn-Gemisch bestreuen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kiwi-Topfenauflauf

eiweißreich, reich an Kalzium, genussvoll, glutenfrei


Weiße Erdbeermousse auf Melissen-Minze-Gelee

Kräuter-Gelee mit Mousse und Erdbeeren.


„Limoni-Citroni im Taig aus Schmaltz gebachen“ (Barocke Zitronenkrapfen)

Diese Krapfen wurden meist mit Fruchtsauce angerichtet.


Muttertagstorte

Wunderschöne Muttertagstorte mit Himbeeren und Frischkäse.


Karotten-Zitronen-Joghurttraum

Mousse aus Joghurt mit Karotten.


Pfirsichparfait mit Zitronenmelisse

Kochen & Küche September 1998


Zwetschkenauflauf

mit Haselnüssen bestreut


Videos zu diesem Rezept