Kleeblätter

Schoko Pistazie

Zutaten:

 

Für den Teig
120 ml lauwarme Milch
15 g frische Germ
1 Ei
60 g  Crème fraîche
30 g Pistaziencreme
340 g glattes Mehl
60 g  Zucker
1 TL Salz
Für die Ganache
130 g dunkle Kochschokolade
40 ml Obers
2 Prisen Fleur de Sel (Meersalz)
Zum Bestreichen und Bestreuen
3 EL  Milch
60 g Pistazien

Zubereitung

 

1. Für die Kleeblätter die Milch mit der zerbröckelten Germ vermischen, Ei, Crème fraîche und Pistaziencreme verrühren und die Milch-Germ-Mischung dazugeben.
2. Mehl, Zucker und Salz am besten in einer Küchenmaschine bzw. mit dem Handmixer (Knethaken) vermengen und die Ei-Milch-Mischung dazugeben, den Teig langsam so lange kneten, bis eine Kugel entsteht, anschließend mit höherer Geschwindigkeit 10 Minuten weiterkneten.
3. Den Teig in eine bemehlte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 60 Minuten im auf 40 °C vorgeheizten (und dann abgeschalteten!) Backofen gehen lassen (bei Zimmertemperatur beträgt die Gehzeit 2–3 Stunden).
4. Für die Ganache die Schokolade mit Obers und Meersalz schmelzen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
5. Den Teig in acht Stücke teilen, jeweils rund ausrollen.
6. Vier Teigscheiben mit der Ganache bestreichen und mit den restlichen vier Teigscheiben bedecken, die Ränder gut zusammendrücken, damit die Ganache nicht ausläuft.
7. Die vier gefüllten Teigscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Milch bepinseln und mit den gehackten Pistazien bestreuen.
8. Jede Teigscheibe tortenartig acht Mal einschneiden (Achtung: nicht bis zum Mittelpunkt durchschneiden! In der Mitte sollte eine Kreisfläche von ca. 5 cm Durchmesser bleiben).
9. Jeweils zwei benachbarte „Tortenstücke“ nehmen und zweimal nach innen – aufeinander zu – eindrehen, bis die kleeblattartige Form entsteht.
10. Die Kleeblätter erneut 60 Minuten im auf 40 °C vorgeheizten (und dann abgeschalteten!) Backofen oder 2 1⁄2–3 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
11. Den Backofen auf 160 °C vorheizen und die Kleeblätter 30 Minuten backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kochen & Küche Oktober 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schokoladeneis in bunter Variation

das Eis wird mit Lebensmittelfarbe eingefärbt.


Schokolade aus roher Kakaomasse

Selbst gemachte rohe Schokolade


Hirschgulasch mit Schokolade

mit Schokolade! verfeinert


Marillenauflauf mit Reis und Schokolade

Der Marillenauflauf kann mit beliebigen Fruchtsaucen serviert werden.


Leichte helle Mousse au chocolat

Vegane Mousse aus Schokolade.


Schokolade-Maronitorte

Kochen & Küche Dezember 1999


Videos zu diesem Rezept