Kokos-Hendlbällchen

Mit Ananas-Chutney verfeinert schmecken die glutenfreien Hendlbällchen ausgezeichnet.

Zutaten:

für 4 Portionen

2 EL Kokosette

100 ml Milch

500 g Hendlfleisch ohne Haut

und Knochen, fein faschiert

1 Ei

1 TL Ingwer, fein gerieben

1 EL Koriandergrün,

klein geschnitten

4 Datteln, klein geschnitten

1–2 EL Haselnüsse, gerieben

Salz und Pfeffer 

Currypulver

Öl zum Ausbacken

Chutney

250 g Ananas

125 ml Wasser

150 g Braunzucker

1 kleine Chilischote

etwas Gewürznelkenpulver

und Muskatnuss

3 EL Weißweinessig


Zubereitung

(60 Min. ohne Garzeit)

Für die Kokos-Hendlbällchen das Kokosette in der Milch aufkochen, danach den Topf zum Abkühlen in Eiswasser stellen.

Das faschierte Hendlfleisch in eine passende Schüssel geben, Kokosmasse und die restlichen Zutaten dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

Die Masse gut durchmischen und mit feuchten Händen daraus ca. 16 kleine Bällchen formen, kalt stellen.

Reichlich Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen, die Bällchen einlegen und schwimmend rundum hellbraun ausbacken, aus der Pfanne heben, zum Abtropfen auf ein Gitter legen und warm stellen.

Für das Chutney die Ananas in 1 cm große Stücke schneiden, Wasser in eine Kasserolle geben, Ananasstücke und Braunzucker dazugeben, umrühren und zum Kochen bringen.

Chilischote waschen, Stiel entfernen, die Schote samt den Kernen klein schneiden und mit den Gewürzen dazugeben, umrühren und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen, kurz vor Garende den Essig dazugeben und noch einige Minuten kochen lassen.

Die gebackenen Kokos-Hendlbällchen mit dem Chutney anrichten und heiß servieren.

 

Wer möchte, kann das Chutney vor dem Servieren kurz mit dem Stabmixer pürieren, so dass es eine sämigere Konsistenz erhält, aber noch Ananas- Stückchen spürbar bleiben.

Das restliche Chutney in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen, kühl gelagert ist es länger haltbar.

 

Nährwert je Portion

Energie: 598 kcal

Eiweiß: 34,2 g

Kohlenhydrate: 60,1 g

Fett: 23,9 g

Broteinheiten: 4 BE

Kalzium: 116 mg

Eisen: 2,7 mg

Zink: 1,9 mg

Ballaststoffe: 5,1 g

Cholesterin: 138 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Januar 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Ragout von der Pute in Kokosmilch

Wunderbares Wok-Gericht!


Vanillereiskipferln mit Kokosblütenzucker

Kochen & Küche Dezember 2013, Rezept und Foto aus "anders backen"


Indische Reisknödel

im Kokosmantel mit Litschi-Mango-Kompott


Kokoscreme mit Heidelbeerröster

Fruchtiges Dessert für Wintertage.


Mango Maracuja Smoothie

Eine fruchtige Erfrischung für wärmere Tage!