Kokosnuss-Pudding

Der glutenfreie Kokosnuss-Pudding wird durch den Geschmack von Physalis abgerundet.

Zutaten:

für 6 Portionen

120 g Kristallzucker

400 ml Kokosmilch

4 Eier

50 g frisches Kokosnussfleisch (oder auch Kokosette)

Mark von 1 Vanilleschote

Kokosette und 12 Physalis zum Garnieren


Weitere Infos:

 Pudding Rezepte

Zubereitung

(30 Min. ohne Gar- und Wartezeit)

Für den Kokosnuss-Pudding die Hälfte vom Kristallzucker in einer beschichteten Pfanne goldbraun karamellisieren und auf den Böden von vier feuerfesten Formen verteilen.

Kokosmilch, Eier, Kokosnussfleisch, Vanillemark und den restlichen Kristallzucker in ein Mixglas geben und einige Minuten mixen.

Die Masse in die Formen gießen und die Formen auf ein tiefes Backblech stellen, so viel heißes Wasser auf das Backblech gießen, dass die Formen 2 cm tief im Wasserbad stehen, mit Alufolie zudecken und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze auf unterster Schiene ca. 30 Minuten garen, aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Danach die Puddings mit einem dünnen Messer vom Rand der Formen lösen und auf Teller stürzen, Kokosnuss-Pudding mit Kokosette und Physalis garnieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 336 kcal

Eiweiß: 8,7 g

Kohlenhydrate: 40,8 g

Fett: 15,2 g

Broteinheiten: 3 BE

Eisen: 2,3 mg

Ballaststoffe: 2,7 g

Cholesterin: 210 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Dezember 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rhabarberauflauf mit Guss

Kochen & Küche Mai 2003


Mohn-Topfentorte mit Himbeerspiegel

Torte mit Schlagobers, Haselnusskrokant oder Schokolade nach Belieben garnieren.


Soufflierte Feigen

Österreichisches Rezept mit Feigen und Chili.


Zuckerbrezeln aus Skandinavien

Kochen & Küche Dezember 1998


Mini-Fruchteislutscher oder Eiswürfel am Stiel

Eiswürfel mit Fruchtgeschmack am Stiel.


Heidelbeer-Topfentorte

Kochen & Küche August 2002