Kräuterknödel mit cremiger Käsesauce

Petersilie, Liebstöckel, Schnittlauch und Kerbel

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Schalotten
2 EL Butter
250 g Knödelbrot
125 ml Milch
4 EL Kräuter, fein geschnitten (Petersilie, Liebstöckel, Schnittlauch und Kerbel)
3 Eier
Salz und Pfeffer
Sauce
100 g Gorgonzola
150 g Gouda, 125 ml Milch
125 ml Obers, 2 Eidotter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(25 Min., Garzeit 10 Min.)
Für die Kräuterknödel mit cremiger Käsesauce die Schalotten schälen und fein schneiden, Butter in einer Pfanne schmelzen, Schalotten zugeben und hell dünsten, Knödelbrot in eine Schüssel geben, Schalotten dazugeben und mit der lauwarmen Milch übergießen, kurz ziehen lassen. Die halbe Menge der Kräuter zugeben und alles vermischen, Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Knödelbrot geben, die Masse am besten mit der Hand gut durchmischen und 10 Minuten stehen lassen.
Für die Sauce den Gorgonzola durch ein Sieb streichen, den Gouda grob reiben. Milch und Obers zum Kochen bringen, die beiden Käsesorten mit einem Schneebesen unterrühren und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis sich der Käse aufgelöst hat. Zum Schluss die beiden Eidotter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus dem Knödelteig mit nassen Händen Knödel formen und diese in Salzwasser 10 Minuten leise köcheln lassen, mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, in den restlichen Kräutern wälzen und die Kräuterknödel mit cremiger Käsesauce servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 701 kcal
Eiweiß: 29,3 g
Kohlenhydrate: 37,3 g
Fett: 48,5 g
Broteinheiten: 3 BE
Kalzium: 629 mg
Ballaststoffe: 2,7 g

Cholesterin: 394 mg

 

vegetarisch, für Diabetiker geeignet, reich an Kalzium, reich an Zink

Kochen und Küche Mai 2013

 

Weitere Infos: Kleine Kräuterkunde - Kräuter selber ziehen



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kichererbsenlaibchen

Kochen & Küche März 2013


Makkaroni mit Paradeiser-Fleisch-Sugo

Dieses Sugo-Rezept vom Paradeiserhof Urlmüller in Straden ist wunderbar vielseitig. Das Faschierte lässt sich sowohl durch anderes Gemüse als auch durch Thunfisch ersetzen - nur eines bleibt gleich: richtig viel aromatische Paradeiser, die langsam...


Nudelauflauf

reich an Vitamin B1, B2 und B6, reich an Folsäure, reich an Vitamin C, reich an Kalzium, für Diabetiker geeignet, ballaststoffreich, vegetarisch


Reis mit Pilzen

Das Gericht kann im Sommer und Herbst auch mit Schwammerln aus dem Wald (Eierschwammerln, Steinpilzen, Rotkappen usw.) zubereitet werden.


Kürbisfladen mit Kräutern auf türkische Art

Dazu passen beliebige Saucen wie Remoulade oder ein Kräuterdip.


Rote-Rüben-Kichererbsen-Paste

Die vegane Paste schmeckt auch als Fülle für pikante Palatschinken hervorragend!


Linsen-Rotkraut-Auflauf

Vegetarisches Wintergericht, das sättigt und wärmt.