Krebsfleischlaibchen

Kochen & Küche März 2001

Zutaten:

(für 4 Portionen)
150 g Weißbrot (Toastbrot)
300 g Krebsfleisch oder
Krebsfleisch-Sticks
1 TL Senfpulver
1 TL Worcestersauce
1 EL Mayonnaise
2 kleine Schalotten
1 Ei
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Öl zum Ausbacken
Zitronenspalten zum Garnieren


Zubereitung

Vorbereitung:
Vom Weißbrot die Rinde abschneiden; Brot grob schneiden und trocknen; in einer Küchenmaschine nicht zu fein reiben; Krebsfleisch kalt abspülen, gut abtropfen lassen und fein hacken; Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

Zubereitung:
Krebsfleisch, Brotbrösel, Senfpulver, Worcestersauce, Mayonnaise und feingewürfelte Schalotten verrühren; mit dem Ei vermengen, und mit Salz und Pfeffer würzen; 12 kleine flache Laibchen formen; die Laibchen mit Folie abdecken und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen; eine Pfanne mit genügend Öl füllen; die Krebslaibchen im heißen Öl an beiden Seiten goldbraun backen - oder in der Fritteuse ausbacken; vor dem Servieren die Krebsfleischlaibchen mit Zitronensaft beträufeln.
Dazu passt Remouladensauce, frischer Salat und Toastbrot.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Huhn-Zucchinipfanne

Wußten Sie: 100 g Zucchini enthalten unter anderem 15 mg Kalzium, 34 mg Vitamin A und 9 mg Vitamin C


Schweinsmedaillons im Kohlmantel

Kochen & Küche Mai 2004


Schweinsfiletspieße mit Spinat gefüllt

Kochen & Küche April 1999


Gedämpfter Kabeljau

Kochen & Küche September 2001


Gemischter Grillspieß

Kochen & Küche Juli 2004


Ragout von der Pute in Kokosmilch

Wunderbares Wok-Gericht!


Rahm-Brotsuppe mit Kaninchenfilet in Kürbiskernkruste

Kaninchenrücken mit steirischem Kürbiskernöl.