Kriecherlknödel mit Pistazienbröseln und Vanillesauce

Es müssen nicht immer Marillen sein, diese Variante besticht mit Kriecherl und Topfenteig!

Zutaten:

für 12 Stück
250 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
24 gelbe Kriecherln (oder 12 Ringlotten)
1 Zitrone (unbehandelt)
120 g Butter, weich
75 g feiner Weizengrieß
1 P. Vanillezucker
1 Eidotter
70 g griffiges Weizenmehl
6 TL Kristallzucker
100 g Semmelbrösel
50 g Pistazien, fein gehackt
Staubzucker zum Bestreuen
Vanillesauce
500 ml Milch
40 g Kristallzucker
1 P. Vanillezucker
1 Vanilleschote
20 g Maizena 

100 ml Obers


Zubereitung

(45 Min. ohne Kochzeit) „„Den Topfen in ein feines Sieb geben und gut abtropfen lassen, die Kriecherln (oder Ringlotten) waschen und entkernen. Die Zitrone waschen, abtrocknen, die Schale mit einer Zitrusreibe in eine Schüssel reiben, Zitrone halbieren, auspressen und den Saft in die Schüssel geben, den abgetropften Topfen mit den restlichen Zutaten dazugeben und alles gut vermischen. Den Teig in 12 Portionen teilen, die Teigstücke in der Hand etwas flachdrücken, jeweils 2 Kriecherln (oder 1 Ringlotte) sowie ½ TL Zucker daraufgeben, mit dem Teig verschließen und Knödel formen, in einem geeigneten Topf reichlich Wasser mit 1 EL Kristallzucker zum Kochen bringen, die Knödel einlegen, sobald sie an der Oberfläche schwimmen, die Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. „„Für die Vanillesauce die Milch in einen geeigneten Topf gießen, Kristall-, Vanillezucker und die der Länge nach aufgeschlitzte Vanilleschote dazugeben, umrühren und langsam zum Kochen bringen, Maizena mit Obers in einer Schüssel glatt verrühren und in die kochende Milch einrühren, kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Die Vanilleschote aus der Sauce nehmen, das Mark herauskratzen und zur Sauce geben, mit dem Schneebesen verrühren, abschmecken. „„Die Semmelbrösel mit den Pistazien in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz rösten, die Knödel mit einem Gitterschöpfer aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in den Pistazienbröseln wälzen. Auf vorbereiteten Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit der Vanillesauce servieren.
Nährwert pro Stück
Energie: 295 kcal
Eiweiß: 7,4 g
Kohlenhydrate: 32,8 g
Fett: 14,6 g
Broteinheiten: 2,7 BE
Kalzium: 104 mg
Eisen: 1,1 mg
Ballaststoffe: 2,1 g
Cholesterin: 56 mg
saisonaler Genuss, „„ballaststoffreich, „„reich an Kalzium, „„reich an Eisen
Kochen & Küche August 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Maraschinoschnitten

Kochen & Küche Februar 1997


Gebackene Pfirsichspalten

Kochen & Küche August 2004


Matcha-Creme mit weißer Schokolade und Himbeeren

Rezept: Cléa, Foto: Éric Fénot


Ingwerkekse

Schmecken wunderbar mit dem kandierten Ingwer.


Grießflammeri mit Kirschenkompott

Kochen & Küche Juni 2005


Kokosschmarren

Als Süße Hauptspeise oder Nachspeise zu genießen, dazu passt Zwetschken- oder Pfirsichkompott.


Marillencreme mit Buttermilch

Die Marillen-/Aprikosenzeit dauert nicht lange! Da lohnt es sich viele Rezepte auszuprobieren.