Kulítsch - Osterkuchen aus der Ukraine

Ukrainische Spezialität für Ostern.

Zutaten:

für ca. 12–14 Stück
500 g Mehl
1 TL Salz
11 g Trockengerm
2 Eier
150 g Zucker
130 g Milch
100 g Butter
1 EL abgeriebene Orangenschale (unbehandelt)
1 Msp. Vanillearoma
200 g Rosinen
3 EL Rum
Butter für die Backformen
Zuckerglasur und bunte
Streusel zum Verzieren


Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Back- und Wartezeit)

Für den Kulítsch Mehl, Salz und Germ vermischen, die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die Milch, die weiche Butter, Orangenschale und Vanillearoma hinzufügen, mit dem Mehlgemisch zu einer einheitlichen Teigmasse verrühren. Die Rosinen sorgfältig waschen und abtrocknen, mit 3 Esslöffeln Rum unter die Teigmasse rühren, den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Mehrere kleine Formen (man kann z. B. verschieden große, eher hohe Töpfe verwenden) oder eine große Form mit Butter einfetten, die Backformen zu jeweils einem Drittel mit Teig füllen und 30 Minuten an einen warmen Ort stellen, damit der Teig weiter aufgehen kann.

Die Teigoberfläche vor dem Backen mit Ei bestreichen, den Kulítsch die ersten 15–20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen, weitere 20–25 Minuten bei 150 °C. Den ausgekühlten Kulítsch mit Zuckerglasur und Streuseln verzieren.

 

Der Kulítsch ist in der Ukraine ein typisches Ostergericht. Üblicherweise wird eine Kerze in den Osterkuchen gesteckt. Je nach Rezept und Belieben wird er nicht nur mit Vanille, sondern auch mit Kardamom oder Muskatnuss gewürzt.

 

Nährwert pro Stück

Energie: 402 kcal

Eiweiß: 7,7 g

Kohlenhydrate: 64,9 g

Fett: 10,6 g

Broteinheiten: 5,5 BE

Ballaststoffe: 3,3 g

Cholesterin: 67,7 mg



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Honigschnitten

Schmeckt mit Weizenvollmehl sehr gut!


Honigstollen

Weihnachtsstollen


Mohnstruderln aus Plunderteig

Weihnachtliche Torten und Kuchen<br>Kochen & Küche Dezember 2004


Griesskoch-Torte mit Ribiseln

Fruchtige Beerentorte für die heiße Jahreszeit


Weinbeerenschnitten

Kochen & Küche September 1998


Rhabarber-Apfelkuchen

Der Rhabarber-Apfelkuchen schmeckt besonders köstlich mit Schlagobers oder Vanilleeis.