Lachs vom Grill mit Kresse-Dillpesto

Lachs mit Haut und Pesto und cremiger Mascarpone

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1,2 kg Lachsseite, frisch (mit Haut und entgrätet)
feines Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
etwas Limettensaft
150 g Mascarpone
etwas Olivenöl

Pesto:
50 g frische Kresse
50 g Dille
80 g Pinienkerne
50 g Parmesan
2 Limetten (unbehandelt)
3 Knoblauchzehen
1/16 l Olivenöl


Zubereitung

Von den Limetten die Schale abreiben und den Saft auspressen; Knoblauch schälen und zerdrücken; Parmesan reiben; Dille und Kresse fein hacken; Pinienkerne ebenfalls fein hacken oder reiben; Limettenschale, Knoblauch, Parmesan, Pinienkerne und Kräuter in einen Becher geben; nach und nach Öl einmixen bis das Pesto dicker wird.

Das Lachsfilet von eventuellen Gräten befreien; danach in 4 gleich große Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen.
Die gewürzten Lachsfilets einzeln auf geölte Alufolien legen und mit Pesto bestreichen; Alufolie verschließen; Lachs, mit Pesto bestrichenen Seiten nach oben, 15 Minuten auf dem offenen, heißen Grill garen lassen; Alufolie öffnen und noch 5–10 Minuten auf dem Grill belassen, bis der Lachs gar ist; danach den Lachs aus der Folie nehmen und mit verrührtem Mascarpone servieren.

Tipp:
Fische mit zartem Fleisch in Alufolie oder Alutasse auf dem Grill zubereiten.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schweinskotelett mit Kräuterkruste und Grillerdäpfeln vom Kugelgrill

Schweinskoteletts vom Grill, reich an Eisen, Zink und Kalzium


Fisch-Zucchiniröllchen mit Pesto

Kochen & Küche September 2002


Kressepesto

Dieses Pesto eignet sich als Aufstrich, als Topping für Gemüsecremesuppen, als Sauce für Nudeln, als Fülle für Hendlbrust oder Blätterteigschnecken oder als zusätzliche Würze für Salatmarinaden.


Lachs vom Grill mit Kresse-Dillpesto

Lachs mit Haut und Pesto und cremiger Mascarpone


Veganes Kräuterpesto

Pestos eignen hervorragend dazu, das Mittagessen ruck-zuck aufzuwerten. Sie passen zu Nudeln oder Erdäpfeln, eignen sich aber genauso als Basis für Salatdressings oder als schnelle und wertvolle Brotaufstriche!