Lachsforelle mit Sojasauce und Honig

für Diabetiker geeignet, reich an Omega-3-Fettsäuren

Zutaten:

für 4 Portionen
1 Ingwerwurzel, 5–6 cm
2 Jungzwiebeln
4 Lachsforellenfilets mit
Haut à ca. 160 g
2 EL Honig
4 EL Balsamico-Essig
8 EL Sojasauce
1 TL Koriander, gemahlen
6 EL Sesamoder
Pflanzenöl
Salz


Zubereitung

(20 Min., Wartezeit 2 Std.)
Ingwer schälen und fein reiben, Jungzwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Lachsforellenfilets mit den Jungzwiebeln und dem Ingwer bestreuen.
Aus Honig, Balsamico-Essig, Sojasauce, Koriander und Öl eine Marinade rühren und über die Filets gießen, zugedeckt etwa 2 Stunden marinieren.
Eine beschichtete Pfanne erhitzen, die Filets aus der Marinade nehmen, etwas abtropfen lassen
und auf der Hautseite gut anbraten.
Deckel daraufgeben und so 3–4 Minuten fertig garen – Filets nicht wenden!
Fisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen, die Marinade in die Pfanne gießen, etwas reduzieren lassen und eventuell mit Salz abschmecken.
Lachsforellenfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Honigsauce übergießen.

Nährwert je Portion
Energie: 460 kcal
Eiweiß: 41,1 g
Kohlenhydrate: 9,3 g
Fett: 28,6 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Ballaststoffe: 1,7 g
Cholesterin: 111 mg
n-3 Fettsäuren: 1,4 g
n-6 Fettsäuren: 12,5 g

Gesund genießen November 2011



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Lachsforelle auf Ofengemüse

Köstlicher Fisch auf Gemüse - perfekt für das sonntägliche Mittagessen!


Faschierter Fischbraten

Die Kräuter können nach Belieben variiert werden, auch getrocknete Kräuter können verwendet werden!


Lachsforellenfilet im Nori-Blatt mit Asia-Gemüse

Lachsforelle mit Bambus und Sesamöl


Lachsforellenröllchen

Fingerfood mit Lachs


Lachsforelle mit Löwenzahnhonig-Senf-Sauce

Gebratener Fisch mit Honig-Senf-Sauce.


Süßwasserfisch-Sushi

Die Sushi werden mit geräucherter Forelle und Lachsforelle zubereitet!


Lachsforelle mit Sojasauce und Honig

für Diabetiker geeignet, reich an Omega-3-Fettsäuren