Lachsforellenfilet auf Gemüsestreifen

Kochen & Küche Juli 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
4 Lachsforellenfilets à 150 g
(vom Fischhändler zuputzen und filetieren lassen)
1 Zitrone
40 g Butter
1 kleine Zwiebel
1/2 Stange Lauch
1 Karotte
1 kleines Stück Sellerie
1/8 l Weißwein
1/8 l Obers
1 TL bunte Pfefferkörner
1 TL Kerbel
etwas Salz
frischgemahlener Pfeffer


Zubereitung

Die Zitrone auspressen und mit dem Saft die Lachsforellenfilets beträufeln; danach die Filets kühlstellen. Karotte, Sellerie und Lauch putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden; die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in Butter anschwitzen; sodann die Gemüsestreifen dazugeben, kurz mitrösten und mit dem Weißwein ablöschen. Kerbel waschen und fein hacken.
Die Fischfilets salzen und auf das Gemüse legen; zugedeckt circa 8 Minuten dämpfen lassen; den Sud in eine Kasserolle abgießen und gut reduzieren; die Filets und das Gemüse in der Pfanne lassen und warmstellen; das Obers und die bunten Pfefferkörner zu dem reduzierten Sud geben, einkochen lassen bis diese Sauce eine sämige Konsistenz bekommt.
Die Gemüsestreifen auf vorgewärmten Tellern anrichten, je ein Lachsforellenfilet darauflegen und mit der Sauce begießen. Zuletzt mit gehacktem Kerbel bestreuen.
Als Beilage empfehlen wir kleine Erdäpfel.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Geselchte und gekochte Rindszunge im Walnussbrotteig

Die Zunge kann kalt und warm gegessen werden, sie eignet sich ideal für die Osterzeit.


Wildschweinmedaillons

Geflügel und Wild zum Fest<br>Kochen & Küche Dezember 1997


Hirschfilets

Kochen & Küche November 1999


Lachsforelle mit Sojasauce und Honig

für Diabetiker geeignet, reich an Omega-3-Fettsäuren


Kohlroulade mit faschiertem Fleisch

Kochen & Küche September 2004


Gefüllte Schweinsröllchen

Kochen & Küche April 2003


Ochsenschlepp auf böhmische Art

Kochen & Küche April 2000


Erdäpfelgröstl mit Breinwurst und Sauerkraut

Kochen & Küche September 2004