Lachsröllchen

Kochen & Küche Jänner 2000

Zutaten:

(für 4 Portionen)
Teig:
1/4 I Milch
1/8 l Obers
2 Eier, 2 Dotter
ca. 200 g Weizenmehl (glatt)
etwas Salz
Butter und Öl zum Ausbacken

Fülle:
300 g Doppelrahmfrischkäse
(z. B. Philadelphia)
1/8 l Obers
1/2 Bund Dille
2 Jungzwiebeln
1 EL Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer
1 kleine, rote Paprikaschote
300 g Räucherlachs in Scheiben


Zubereitung

Für den Teig Milch, Obers, Eier, Dotter und etwas Salz verquirlen und dann mit Weizenmehl glatt verrühren; er soll eine sämige, nicht zu feste Konsistenz haben; danach den Teig ca. 30 Minuten rasten lassen; danach in heißem Butter-Ölgemisch zu Crêpes backen; Jungzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden; Paprikaschote putzen, waschen und in sehr feine Streifen schneiden.
Dille hacken; Käse mit Obers, Dille, Jungzwiebeln, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und auf die ausgekühlten Crêpes streichen; mit Paprikastreifen und Lachsscheiben belegen; Crêpes fest zusammenrollen, einzeln in Alufolie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen; danach in breite, schräge Scheiben schneiden. Lachsröllchen auf einer Platte anrichten und mit Dille garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirische Stoßsuppe mit Rahm und Erdäpfeln

Kochen & Küche Februar 1997


Ganslsuppe mit Brandteigkrapferln

Vorspeisen, Suppen und kleine Gerichte für den Festtagstisch<br>Kochen & Küche Dezember 2002


Selleriecreme-Suppe

Kochen & Küche Dezember 1998


Rote-Rüben-Eintopf

Besonders schmackhaft durch Koriander.


Morchelconsommé mit Hühnerfleischnockerln

Kochen & Küche September 2004