Lagerfeuer-Leckerei

Selbst gemachte Marshmallows und Schokolade werden zwischen selbst gemachten Butterkeksen gegrillt.

Zutaten:

für 20–30 Stück
3 EL geschmacksneutrale Gelatine
240 ml eiskaltes Wasser
340 g Bio-Honig
1 TL Vanilleextrakt oder anderes natürliches Extrakt
Mark einer Vanilleschote
¼ TL Meersalz
Kokosfett oder Ghee zum Benetzen der Handflächen

Butterkekse
450 g Mandelmehl
1 TL Gelatine
2 TL Zimt, einen davon zum Bestreuen
170 g Honig
1 TL Vanilleextrakt
60 g Kokosfett, Butter oder Schmalz


Zubereitung

Für die Marshmallows Boden und Rand einer 20 x 20 cm großen Backform gut einfetten und mit Backpapier auslegen. Das Backpapier an den Seiten überstehen lassen, damit die fertige Schaummasse leichter aus der Form gehoben werden kann. In der Rührschüssel einer Küchenmaschine die Gelatine in 120 ml eiskaltem Wasser auflösen und bei geringer Geschwindigkeit mixen. In der Zwischenzeit die übrigen 120 ml Wasser in einen kleinen Kochtopf gießen und mit Honig, Vanille und Salz verrühren, bei mittlerer Hitze leicht aufkochen. Ein Zuckerthermometer in den Topf lehnen und das Wasser unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis es 115 °C erreicht hat. Die Temperatur wird sich einige Zeit bei 105 °C halten, dann jedoch schnell auf 115 °C ansteigen (nach ungefähr 7–8 Minuten), Topf vom Herd nehmen. Gießen Sie das heiße Honigwasser zur weich gerührten Gelatine, während die Küchenmaschine auf niedriger Geschwindigkeit läuft. Erhöhen Sie die Mixgeschwindigkeit auf die höchste Stufe und mixen Sie etwa 10 Minuten lang, bis eine zähflüssige, lockere Marshmallowcreme entstanden ist. Die Creme in die vorbereitete Form streichen und mit eingefetteten Handflächen glatt streifen. So können Sie die Creme verteilen, ohne dass sie an Ihren Fingern haften bleibt. Einige Stunden oder über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen. Die verfestigte Schaummasse mit dem Backpapier aus der Form heben und in die gewünschte Größe schneiden. Nun haben Sie originalgetreue Marshmallows vor sich, frei von all den scheußlichen Zusatzstoffen, und bereit für ihr Rendezvous bei Lagerfeuer mit zuckerfreier Schokolade und selbstgemachten Butterkeksen.

Achtung: Halten Sie diese Marshmallows nicht zu lange übers Feuer, da sie rasch schmelzen. Butterkekse Backrohr auf 275 °C vorheizen. Mehl, Gelatine und Zimt mit einer Küchenmaschine verrühren, Honig, Vanille und Fett hinzufügen und zu einem homogenen Teig verarbeiten. Ein Backblech einfetten, mit Backpapier auslegen und auch das Papier mit Fett benetzen. Den Teig auf dem gesamten Backblech verteilen. Es mag so aussehen, als ob die Masse nicht ausreichen würde, doch durch behutsames Glattdrücken mit Handflächen und Fingerspitzen werden Sie das Blech vollständig ausfüllen. Schneiden Sie den Teig in rechteckige Stücke und stechen Sie mit einer Gabel die charakteristischen Löcher in jedes Stück. Die Kekse für 12 Minuten backen. Sind die Kekse nach dem Backen nicht gleichmäßig braun, können Sie sie am Backpapier wenden und für 1–2 Minuten im ausgeschalteten Rohr nachbacken lassen. Geben Sie Acht, dass sie nicht zu dunkel werden. Die heißen Kekse mit Zimt bestreuen. Auskühlen lassen und vom Blech nehmen.

Ein außergewöhnliches Rezept, inspiriert von den so genannten S'mores, die in den USA schon Kultstatus besitzen. 



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Bierparfait mit Walnuss-Sauce

Kochen & Küche März 2002


Gebackene Vanillecreme mit Erdbeermark

Eine klassische Kombination neu interpretiert.


Grapefruit-Parfait

Kochen & Küche April 2003


Pflaumen-Ringlotten-Polenta-Strudel

Eine saisonale Alternative zum Apfel- oder Topfenstrudel. Die Mischung aus Obst und Polenta sorgt für eine cremige Fülle mit süß-säuerlichem Geschmack.


Schokoladen-Apfel-Gugelhupf

Köstliche Nachspeise, passend zum Nachmittagskaffee.


Feines Schoko-Spritzgebäck

Rezept: www.vebu.de, Kochen & Küche Dezember 2012


Erdbeer-Buchweizenroulade

Glutenfreie Roulade mit Erdbeeren und Schlagobers gefüllt.


Topfengratin mit Erdbeeren und Mangofilets

Kochen & Küche Juli 2007