Lamm am Rosmarinspieß

mit Braterdäpfeln.

Zutaten:

für 4 Portionen
500 g Lammrücken, zugeputzt
16 getrocknete Marillen
4 Rosmarinzweige
16 dünne Scheiben Lammschinken (oder anderer Schinkenspeck)
Öl zum Braten
Salz und Pfeffer

 

6 speckige Erdäpfel
2 Knoblauchzehen
4 TL Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(40 Min. ohne Bratzeit)

Für das Lamm am Rosmarinspieß den Lammrücken in 16 ca. 2 cm große Stücke schneiden.

Die Marillen mit heißem Wasser abwaschen, dann abtrocknen, die Rosmarinzweige am unteren Ende mit einem Messer etwas zuspitzen, danach abwechselnd Lammfleisch, Marillen und Schinken auf die Spieße stecken.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Spieße nebeneinander einlegen und anbraten, wenden, mit Salz und Pfeffer würzen, danach im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 20 Minuten fertig braten, einige Male wenden.

In der Zwischenzeit die Erdäpfel waschen, bürsten und abtrocknen, mit einem feinen Hobel oder mit der Brotschneidemaschine mit der Schale in dünne Scheiben hobeln/schneiden.

Die Knoblauchzehen der Länge nach halbieren, eine Bratpfanne mit 18 cm Durchmesser mit einer halben Knoblauchzehe einreiben, 1 TL Butterschmalz darin schmelzen und ein Viertel der Erdäpfelscheiben fächerförmig rund einschichten, mit Salz und Pfeffer würzen, die Hitze erhöhen und die Erdäpfel goldbraun braten, zum Wenden den „Erdäpfelfächer“ mit einer Palette vom Pfannenboden lösen, dann einen flachen Deckel oder einen großen Teller auf die Pfanne geben, die Pfanne umdrehen, die Braterdäpfel vom Deckel/Teller wieder in die Pfanne gleiten lassen und fertig braten.

Fertige Erdäpfel warm stellen und den Vorgang noch dreimal wiederholen.

Das Lamm am Rosmarinspieß aus dem Ofen nehmen und mit den Braterdäpfeln anrichten.

 

Nährwert je Portion

Energie: 563 kcal

Eiweiß: 38,7 g

Kohlenhydrate: 36,4 g

Fett: 28,1 g

Broteinheiten: 3,0 BE

Eisen: 5,7 mg

Zink: 7,3 mg

Ballaststoffe: 7,3 g

Cholesterin: 111 mg

 

Rezept: Kochen & Küche März 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gründonnerstags-Wildkräuterspinat

Eine ausgiebige Mahlzeit mit Wildkräutern für den Gründonnerstag, an dem, dem Brauchtum nach, grüne Speisen verzehrt werden.


Erdbeeren und Topfencreme im Schokolade-Ei

Das Osterei für Naschkatzen - Überraschungsei gefüllt mit Erdbeer-Topfencreme.


Schweinsjungfernbraten

Ein Schweinsjungfernbraten in delikater Joghurgsauce ist für die Osterzeit genau das Richtige.


Kitzschlögel mit jungem Gemüse und Erdäpfelnudeln

Keule vom Ziegenkitz im Ofen gebraten mit Frühlingsgemüse und selbstgemachten Erdäpfelnudeln.


Osterzopf

Osterzopf mit dreierlei Füllung


Mineralwasserkuchen

Unsere Leserin Kornelia Schreiner hat das Rezept für den köstlichen, einfachen und schnellen Mineralwasserkuchen von ihrer Freundin Monika, die gerne kocht und bäckt und diesen Kuchen gerne auftischt.


Rindfleisch mit Semmelkrenkruste

Ein zartes Fleischgericht mit einer würzigen Semmelkrenkruste, die sich wunderbar zur Resteverwertung nach Ostern eignet.