Lammrückenfilet mit Marillensauce

Kochen & Küche März 2002

Zutaten:

für 4 Portionen
700 g Lammrückenfilet, ausgelöst
etwas Salz und Pfeffer
etwas Thymian
3 EL Olivenöl
5 frische Marillen
6 Schalotten
1 gelbe Paprikaschote
1/8 l Weißwein
3 Knoblauchzehen
1/8 l Obers


Zubereitung

Das Lammrückenfilet von Sehnen und Fett befreien und in 4 gleich große Teile schneiden; Schalotten und Knoblauch schälen; Knoblauch durch die Presse drücken; Schalotten in kleine Würfel schneiden.

Die Paprikaschote putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden; Marillen entsteinen und halbieren.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Schalotten in wenig Öl glasig anbraten; die Marillenhälften und die Paprikastücke beifügen; mit Wein ablöschen, den Knoblauch zugeben und zugedeckt ca. 15 Minuten dünsten; danach alles fein mixen; die Lammrückenteile mit Salz, Pfeffer und Thymian einreiben und in heißem Olivenöl an allen Seiten gut anbraten; Obers und eventuell Wasser in die Sauce geben und nochmals etwa 5 Minuten (nicht zugedeckt) leicht köcheln lassen; danach durch ein feines Sieb streichen; die angebratenen Lammrückenteile im Backrohr ca. 15 Minuten fertig garen; das Fleisch sollte innen noch etwas rosig sein; vor dem Servieren das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Marillen-Paprikasauce anrichten.

Beilage
In Butter geschwenkte Teigwaren.

Tipp
Wenn keine frischen Marillen vorhanden sind, können Sie auch eine kleine Dose Kompottmarillen verwenden und für die Sauce den Marillensaft (statt Wasser) verwenden.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steak auf Erdäpfelragout mit Asmonte

Beilage schmeckt auch ausgezeichnet zu Fisch.


Steaks von Hühnerbrüstchen

Steaks von Hühnerbrüstchen in Champignon-Weißweinsauce.


Esterházybraten

Ergibt 4 Portionen!


Mangoldrouladen

"Sarma od blitve"


Schweinsfilet im Kräutermantel

Eine einfache aber feine Kreation für den Kugelgrill (mit Gas oder Holzkohle) oder für den Smoker!


Herings-Sülze

Kochen & Küche März 2000


Roastbeef-Sandwiches mit Kren

kleine Snacks für den Hunger zwischendurch


Kaninchenragout mit gebratenen Nieren

Kochen & Küche Jänner 2007