Lebkuchenkekse

In der Weihnachtszeit dürfen Lebkuchen niemals fehlen. Diese Lebkuchenkekse sind mit Walnüssen verfeinert.

Zutaten:

für ca. 140 Stück
600 g Roggenmehl
400 g Staubzucker
4 Eidotter
ca. 100 g zerlassene Butter
ca. 150 ml Milch (nach Bedarf )
3 Handvoll geriebene Walnüsse
3 EL erweichter Honig
2 TL Natron
2 TL Lebkuchengewürz
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung

Für die Lebkuchenkekse die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und diesen über Nacht rasten lassen.

Den Teig ca. 5 mm dick auswalken, Kekse ausstechen.

Das Ei mit etwas Milch verquirlen, die Kekse damit bestreichen, mit einer halben Walnuss belegen und bei ca. 180 °C etwa 12–15 Minuten backen.

Die Lebkuchenkekse sind von Anfang an weich und eignet sich auch zum Anfertigen eines Lebkuchenhauses.

 

Rezept: von Josefine Eder aus Kirchbach im Gailtal, Kärnten Kochen und Küche Dezember 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Dinkel-Schokolade-Stangerln

Keksrezept, das bei Kindern besonders gut ankommt!


Uhrfedern

Die Uhrfedern schmecken auch ungezuckert als Jausengebäck sehr gut.


Peppernøtter (Pfeffernüsse)

Spezialität aus Skandinavien für das Weihnachtsfest


Mürbe Vanillekipferln

herrlich mürb und zart


Sturmkekse

Saisonaler Genuss!


Traditionelle Nussecken

Nussecken gehören neben Makronen jeder Art zu den beliebtesten Weihnachtsgebäck-Sorten in Deutschland


Böhmische Taler

Kochen & Küche April 2005