Lebkuchenkekse

In der Weihnachtszeit dürfen Lebkuchen niemals fehlen. Diese Lebkuchenkekse sind mit Walnüssen verfeinert.

Zutaten:

für ca. 140 Stück
600 g Roggenmehl
400 g Staubzucker
4 Eidotter
ca. 100 g zerlassene Butter
ca. 150 ml Milch (nach Bedarf )
3 Handvoll geriebene Walnüsse
3 EL erweichter Honig
2 TL Natron
2 TL Lebkuchengewürz
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung

Für die Lebkuchenkekse die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und diesen über Nacht rasten lassen.

Den Teig ca. 5 mm dick auswalken, Kekse ausstechen.

Das Ei mit etwas Milch verquirlen, die Kekse damit bestreichen, mit einer halben Walnuss belegen und bei ca. 180 °C etwa 12–15 Minuten backen.

Die Lebkuchenkekse sind von Anfang an weich und eignet sich auch zum Anfertigen eines Lebkuchenhauses.

 

Rezept: von Josefine Eder aus Kirchbach im Gailtal, Kärnten Kochen und Küche Dezember 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kokosberge

Rezept und Foto: Marie Laforêt


Wiener Stangerln

Kochen & Küche Dezember 1997


Honig-Müsli-Riegel

Ein süßer Snack für Zwischendurch, für alle, die ihre Musliriegel auch einmal selbst herstellen möchten.


Mini-Scones mit Clotted Cream

Britisches Tee-Gebäck mit Sahne.


Weihnachtsbäumchen aus Windmasse

Schmecken Kindern besonders gut!


Zitronenfalter aus Mürbteig

Sommerliche Kekse aus Mürbteig mit Zitronenglasur.