Linsensuppe

Die orientalische Linsensuppe, vegetarisch und glutenfrei, ist gut vorzubereiten und bringt in der Adventszeit einen neuen Geschmack auf den Tisch.

Zutaten:

für 4–6 Portionen

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Schwarzkümmelöl (oder Olivenöl)

2 Karotten

200 g rote Linsen

1 EL Paradeisermark

1 l Gemüsesuppe oder Wasser

1 TL Bockshornklee

Schwarzkümmel, Anis, Ingwer, Zimt und Paprikapulver nach Geschmack

Salz und Pfeffer

2 EL Sauerrahm


Zubereitung

(25 Min. ohne Kochzeit)

Für die Linsensuppe Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden, Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel dazugeben und hell anschwitzen.

Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden, Knoblauch, Karotten und Linsen zur Zwiebel geben und kurz mitrösten, Paradeisermark hinzufügen, umrühren und mit Suppe aufgießen.

Gewürze, Salz und Pfeffer zugeben, umrühren und zum Kochen bringen, zugedeckt ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, dann die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und bei Bedarf mit etwas Gemüsesuppe oder Wasser verdünnen.

Die Suppe noch einmal aufkochen (danach sollte sie eine cremige Konsistenz haben), abschmecken und in vorgewärmte Teller füllen, Sauerrahm glatt verrühren und die Linsensuppe damit vollenden.

 

Nährwert je Portion

Energie: 161 kcal

Eiweiß: 7,0 g

Kohlenhydrate: 14,3 g

Fett: 8,4 g

Broteinheiten: 0,5 BE

Kalzium: 66,0 mg

Eisen: 3,0 mg

Ballaststoffe: 4,3 g

Cholesterin: 5,2 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Dezember 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fenchel-Fischsuppe

Kochen & Küche Februar 1997


Kohlrabi-Cremesuppe

Kochen & Küche September 1998


Wärmende Fischsuppe mit Kabeljau und Ingwer

Deftige Suppe für kalte Tage


Semmelstrudel

eine Suppeneinlage - Kochen & Küche Februar 2000


Rote-Rüben-Schaumsuppe

Rezept Heide Steigenberger, Kochen & Küche November 2013


Rote-Rüben-Eintopf

Besonders schmackhaft durch Koriander.


Schaumsüppchen von gelben Fisolen mit frittierten Brotscheiben

Zarte Suppe aus gelben Stangenbohnen mit frittierten Schwarzbrotscheiben als Beilage.