Lochkrapfen (Doughnuts)

Der Lochkrapfen hat in der Mitte ein Loch und ist auch unter dem amerikanische Begriff Doughnut bekannt.

Zutaten:

für 15–20 Stück
500 g Mehl, gesiebt
200 ml Milch
Salz
40 g frische Germ
50 g Staubzucker, gesiebt
5 Eidotter
70 g Butter, geschmolzen
300 ml Sonnenblumenöl
Staubzucker zum Bestreuen


Weitere Infos:

 Krapfen selber machen

Zubereitung

(ca. 30 Min., Wartezeit ca. 50 Min., Ausbackzeit ca. 5 Min.)

Das Mehl an einen warmen Ort stellen (z. B. auf die geöffnete Tür des auf 60 °C eingeschalteten Backofens), die Milch erwärmen, eine Prise Salz zugeben und die Germ hineinkrümeln, 10–12 Minuten gehen lassen. Den Zucker, eine Prise Salz, die Eidotter und die Milch-Germ-Mischung mit dem Mehl vermengen, mit den Händen zu kneten beginnen und dabei die Butter zugeben, kneten, bis der Teig glatt und flaumig ist, mit Mehl bestreuen, mit einem Küchentuch abdecken, an einen warmen Ort stellen und 30 Minuten gehen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2–3 cm dick ausrollen, mit einem runden Ausstecher Scheiben mit 6 cm Durchmesser ausstechen und diese mit Mehl bestreuen, wieder zudecken und nochmals 10 Minuten gehen lassen. Ein kleines Loch in der Mitte jeder Teigscheibe ausstechen, in nicht zu heißem Öl schwimmend herausbacken, dabei auf der einen Seite ca. 3 Minuten und auf der zweiten Seite 2 Minuten backen, die Lochkrapfen mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Lochkrapfen vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Anstatt in der Mitte der Krapfen ein Loch auszustechen, kann man auch nur eine Vertiefung hineindrücken, die man vor dem Servieren mit einem Löffel Marmelade füllt.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 257 kcal
Eiweiß: 5,2 g
Kohlenhydrate: 28,0 g
Fett: 13,8 g
Broteinheiten: 2,3 BE
Ballaststoffe: 1,5 g
Cholesterin: 95,0 mg



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schokolade-Schornsteine

Kochen & Küche Jänner 2005


Marzipan-Gugelhupf

Die ersten Gugelhupfformen waren römisch und aus Kupfer.


Palatschinken mit Fruchtmarkfülle

Dieses Gericht ist eiweißarm, also ideal für Prädialyse-Patienten geeignet.


Orangen-Honig-Torte

Kochen & Küche Jänner 2005


Schokolade-Orangen-Törtchen

Eleganter Schokoladegenuss.


Süße Polentacreme

Süße Creme aus Maisgrieß. Als Topping passt Preiselbeerkompott oder -marmelade.


Pfirsich-Dessert mit Himbeersauce

Kochen & Küche August 2001