Mais-Paradeis-Salat

Kochen & Küche September 2000

Zutaten:

600 g Paradeiser
3 Maiskolben
etwas Zucker
1 mittlere Zwiebel
2 Knoblauchzehen
150 g schwarze Oliven
150 g Schafkäse
1 Bund Petersilie
1 Bund Brunnenkresse
5 EL Weinessig
5 EL Olivenöl
Saft von 1 Zitrone
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
gekochte, geviertelte Eier
zum Garnieren


Zubereitung

Paradeiser waschen und in Spalten schneiden; Zwiebel schälen und grob hacken; Knoblauch schälen und fein hacken; die Maiskolben 25 - 30 Minuten in Zuckerwasser garen, abtropfen lassen und die Körner vom Kolben schneiden; Petersilie waschen und fein hacken; Oliven ebenfalls gut abtropfen lassen; den Schafkäse in kleine Würfel schneiden; Brunnenkresse vorsichtig waschen und trockentupfen.

Paradeiser mit den Maiskörnern, Zwiebel, Knoblauch und Oliven in einer tiefen Schüssel gut vermengen; das Olivenöl mit Essig, Zitronensaft, Salz und Pfeffer glatt verrühren; behutsam unter die Salatzutaten mischen; den Salat auf geeigneten Tellern anrichten, mit Schafkäsewürferln garnieren und mit gehackter Petersilie und Brunnenkresseblättchen bestreuen.
Vor dem Servieren mit den Eispalten garnieren.

ERGIBT 6 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackene Gemüsevariationen

Kochen & Küche Juli 2002


Wiener Salat

Kochen & Küche März 2003


Karfiolkaltschale mit Curry

Kochen & Küche Juli 2005


Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei

Die Kichererbsen-Pfanne schmeckt auch ohne Wurst, ist dann allerdings weniger würzig!


Mozzarella mit Mango und Paradeisern

Kochen & Küche Juli 1999


Gefüllte Paradeiser mit Paradeis-Sabayon

Kochen & Küche März 2001


Gefüllte Spinatpfannkuchen

Rezept aus dem Buch: Dr. Med. Hellmut Lützner/ Helmut Million "Richtig essen nach dem Fasten", GU Verlag