Maismehltascherln mit Emmentaler

und jungem Spinat

Zutaten:

für ca. 6 Portionen

Nudelteig
350 g fein gemahlenes Maismehl
150 g Hartweizengrieß
Salz, 1 Ei 
7 Eidotter*

 

Fülle
500 ml Milch 
2 kleine Schalotten
1 Zweig Thymian
1 Zweig Basilikum
35 g Butter 
35 g glattes Mehl
250 g Emmentaler 
1 Eidotter, 1 Ei 
Salz und Pfeffer
etwas Mostessig

 

Garnitur
100 g junger Spinat
Haselnussöl 
etwas Salz 
80 g Butter
40 g frisch geriebener Emmentaler

Zubereitung

(45 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Die Teigzutaten für die Maismehltascherln mit Emmentaler zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, wenn nötig 1–2 EL Wasser dazugeben, den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 2 Stunden rasten lassen.

Für die Fülle die Milch mit den in Ringe geschnittenen Schalotten und den Kräutern aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen und danach durch ein Sieb passieren. Butter aufschäumen, Mehl einrühren und kurz anschwitzen, mit der Gewürzmilch aufgießen und unter ständigem Rühren kochen lassen, bis die Masse eindickt, vom Herd nehmen.

Den fein geriebenen Emmentaler zugeben und rühren, bis der Käse sich aufgelöst hat. Die Masse überkühlen lassen, Eidotter und Ei untermengen, mit Salz, Pfeffer und Mostessig abschmecken und im Kühlschrank 2 Stunden rasten lassen.

Den Nudelteig dünn auf einer mit griffigem Mehl bestaubten Arbeitsfläche ausrollen, mit einem runden Ausstecher (Ø ca. 5 cm) Kreise ausstechen.

Die Fülle in einen Spritzbeutel geben, je ein Häufchen Fülle in der Mitte jedes Kreises aufspritzen. Teigränder mit Wasser bepinseln und die Kreise halbmondförmig zuklappen, Ränder andrücken.  Die Tascherln auf ein mit Mehl bestaubtes Geschirrtuch legen und ca. 15 Minuten kühl stellen, dann vorsichtig in kochendes Salzwasser legen und ca. 2–3 Minuten ziehen lassen. 

Den Spinat mit Haselnussöl und etwas Salz vermischen, Butter in einer Pfanne aufschäumen und braun werden lassen, die Emmentalertascherln darin schwenken und mit dem marinierten Spinat und geriebenem Emmentaler servieren.

 

*Am besten Eier der Gewichtsklasse M verwenden, bei größeren Eiern ist eventuell etwas mehr Maismehl nötig.


Nährwert je Portion
Energie: 831 kcal
Eiweiß: 31,7 g
Kohlenhydrate: 68,6 g
Fett: 47,7 g
Broteinheiten: 5,5 BE
Kalzium: 732 mg
Eisen: 4,7 mg
Zink: 6,4 mg
Ballaststoffe: 4,4 g
Cholesterin: 498 mg
n-3-Fettsäuren: 852 mg

 

für Diabetiker geeignet, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink, vegetarisch

Kochen & Küche Oktober 2016



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Sauce bolognese auf Vorrat

Eine tolle Möglichkeit, wenn es mal wirklich schnell gehen muss.


Damwildfilets im Brotmantel mit Schupfnudeln und Gemüse

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept: Philipp von Thurn und Taxis, Foto: Joseph Gasteiger-Rabenstein / Lisa Lensing


Spaghetti-Salat mit Äpfeln

Kochen & Küche Juli 1999


Pappardelle

Pappardelle mit Hühnerragout ein äußerst günstiges Rezept, das sehr gut schmeckt.


Champignon-Salat mit Erdäpfeln

Kochen & Küche März 2002


Erdäpfel mit Pilzfülle

Kochen & Küche September 2004


Pappardelle mit Kaninchen und Champignons

Kochen & Küche April 2007


Karpfen in der Brotkruste mit Zitronen-Risotto

Festtagsbraten für Weihnachten oder andere Anlässe