Makrelenfilets mit jungen Erbsen

Kochen & Küche Juli 1997

Zutaten:

(für 2 Portionen)
2 Makrelen zu ca. 300 g
etwas Salz
Saft einer Zitrone
etwas Mehl zum Wenden
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 EL Paradeismark
1/8 l Weißwein
1 Zehe Knoblauch
1 Lorbeerblatt
250 g Erbsen (TK-Ware)
frischgemahlener Pfeffer
etwas Thymian
2 Fäden Safran
1/2 Bund Petersilie


Zubereitung

Die Makrelen säubern, die Haut abziehen und filetieren; danach die Filets salzen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Klarsichtfolie bedecken und marinieren lassen. Zwiebel schälen und fein schneiden; Knoblauch schälen und zerdrücken. Die Makrelenfilets mit Küchenkrepp trockentupfen und in Mehl wenden; Öl in einer flachen Pfanne erhitzen und die Filets an beiden Seiten anbraten; danach herausnehmen. Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken.
Im Bratrückstand die Zwiebel glasig werden lassen, das Paradeismark und den Knoblauch einrühren, danach mit Weißwein ablöschen; etwas Wasser zugießen, das Lorbeerblatt beifügen und alles gut durchkochen lassen. Die Erbsen (aus der Packung) zur Sauce geben; danach die Makrelenfilets behutsam in die Sauce legen, mit Salz, Pfeffer, Thymian und Safran würzen und ca. 10 Minuten dünsten.
Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen. Zu den Makrelenfilets passen Petersilerdäpfel.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kalbsleber-Parfait mit Muskateller-Gelee

Kochen & Küche März 2004


Kalbskoteletts mit Lauch und Käse überbacken

Kochen & Küche Jänner 1998


Huhn in Gelee mit Artischocken

Kochen & Küche Juli 2007


Huhn im Topf mit Fadennudeln

Kochen & Küche Jänner 1998


Fleischvögerln nach Großmutters Art

Kochen & Küche Juni 2000


Gedünstetes Rindfleisch in Wurzelsauce

Kochen & Küche Jänner 1998