Mandarinentorte

Kochen & Küche März 2001

Zutaten:

(ergibt 12 Stück)
4 Eier
80 g Butter
100 g Staubzucker
110 g glattes Mehl
1/2 Pck. Vanillezucker
geriebene Schale von 1/2 Zitrone
80 g Orangenmarmelade
1 kleines Stamperl Cointreau

Creme:
200 g Butter
100 g Staubzucker
1 großes Stamperl Cointreau
30 g Biskuitbrösel
350 g Mandarinen (Dosenware)
1 Pck. klares Tortengelee
geriebene Mandeln zum Bestreuen
Butter und Mehl für die Form


Zubereitung

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen; Dotter mit der Hälfte des gesiebten Zuckers, Vanillezucker und Zitronenschale sehr schaumig rühren; Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen; zusammen mit der zerlassenen Butter unter die Dottermasse heben; zuletzt vorsichtig das gesiebte Mehl einrühren.

Die Masse sodann in eine gebutterte und bemehlte Tortenform füllen und an der Oberfläche glatt streichen und ca. 35 - 40 Minuten lang zu schöner Farbe backen; danach in der Form erkalten lassen; nach einer Ruhezeit von 2 Stunden die Torte aus der Form lösen und in 2 Böden schneiden.

Mandarinen sehr gut abtropfen lassen; Orangenmarmelade mit einem Stamperl Cointreau einmal aufkochen und damit den unteren Tortenboden bestreichen. Für die Creme Butter auf Handwärme bringen und mit gesiebtem Staubzucker und Cointreau zu einer sehr feinen Creme aufschlagen; ein Drittel der Creme auf den unteren Tortenboden streichen und beide Böden zusammensetzen; danach die Torte mit dem zweiten Drittel der Creme an der Oberfläche und am Rand einstreichen; die Tortenoberfläche mit Biskuitbröseln bestreuen und den Rand mit geriebenen Mandeln einstreuen.

Die restliche Creme in einen Dressiersack (Sterntülle Nr. 3) füllen und damit einen Rosettenkranz aufdressieren; zuletzt die Torte mit Mandarinenspalten belegen und in den Kühlschrank stellen; Tortengelee laut Packungsvorschrift auflösen; eventuell mit Cointreau und Zitronensaft aromatisieren und über die Mandarinen gießen; die Torte erst nach dem völligen Erstarren des Gelees mit einem in heißes Wasser getauchten, abgetrockneten Messer portionieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfenstrudel mit Erdbeersauce

Kochen & Küche Juni 1997


Walnuss-Ecken

Kochen & Küche Oktober 2003


Steirische Poganze

Flaumiger Germteigboden mit saftigem Topfenbelag.


Zwetschkenkuchen mit Topfen

Kochen & Küche September 1997


Bunte Glückswürfel

Farbenfroher Kuchen aus verschiedenen bunten Rührkuchen-Schichten


Ananastorteletts

Kochen & Küche Februar 2001


Stachelbeertorte mit Schaumbelag

Kochen & Küche Juni 2000