Marillenknödel

Der Klassiker unter den Knödeln.

Zutaten:

für ca. 8 Knödel
Teig
500 g gekochte Erdäpfel
50 g Grieß
30 g Butter
2 Eidotter
150 g Mehl
Salz
Fülle
8 reife Marillen
8 Stück Würfelzucker
Butterbrösel*
3 EL Butter
Feinkristallzucker
Semmelbrösel
Staubzucker zum Bestreuen
* Statt die Knödel in Butterbröseln zu wälzen, können Sie sie auch mit einer Mischung aus Mohn und Zucker bestreuen.

Zubereitung

(35 Min. ohne Garzeit) 

Für die Marillenknödel die gekochten Erdäpfel noch warm schälen, passieren und mit Grieß, Butter, Eidotter, Mehl und Salz zu einem Teig verarbeiten  (mit der Hand kneten), dann etwas rasten lassen. 

Aus dem Teig eine Rolle formen, diese in 8 gleich dicke Scheiben schneiden und die Teigstücke flach drücken. „ Die Frucht entkernen, mit je einem Stück Würfelzucker füllen und in den Teig einschlagen. 

Die Knödel in leicht gesalzenem Wasser 15 Minuten leicht wallend kochen. 

Butter schmelzen, Kristallzucker und Semmelbrösel darin anrösten. 

Die Marillenknödel mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, Knödel im Bröselgemisch wälzen, mit Staubzucker bestreuen und sofort servieren.

Tipps für einen gelungenen Erdäpfelteig:

Teig möglichst schnell verarbeiten, weil er sonst weich, zäh und unformbar wird. 

Probeknödel kochen: Ist der Teig zu weich, kneten Sie noch etwas griffiges Mehl oder Grieß ein. Ist der Teig zu fest, fügen Sie etwas flüssige Butter hinzu. Dieser Erdäpfelteig passt auch für zahlreiche andere Füllungen, z. B. Kirschen oder andere Früchte (bei kleineren Früchten weniger Teig pro Knödel nehmen), auch tiefgekühlte Früchte können verwendet werden. Aber auch mit Grammeln, Wurst, Fleisch oder Gemüse gefüllt schmecken diese Knödel sehr gut!

 

Schritt-für-Schritt Anleitung: Zwetschkenknödel selbst gemacht

 

 

Kochen & Küche November 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Spéculoos

Rezept und Foto: Marie Laforêt


Hasenöhrl - nach einem bäuerlichen Rezept

Kochen & Küche Dezember 2001


Haferflockenschmarren

mit Birnenkompott


Nuss-Brombeer-Golatschen aus Plunderteig

Plunderteig mit Brombeeren und Nüssen


Heidelbeercreme-Schnitten

Kochen & Küche September 2003


Mandelstrudel

Ein altbewährtes Rezept aus Großmutters Kochbuch


Apfel-Soufflé

Kochen & Küche September 2000