Marinierte Ringlotten an Rehrücken

Zutaten:

für 4 Portionen

125 ml Orangensaft

125 ml Riesling

Bittermandelaroma

50 g Gelierzucker

500 g Ringlotten

600 g Rehrückenfilet (ohne Knochen)

Pflanzenöl

Butter

Salz und Pfeffer

1 Zimtstange

Pimentkörner

Wachholderbeeren

40 ml roter Portwein

125 ml fertige Rehsauce


Zubereitung

(ca. 25 Min. ohne Gar- und Wartezeit)

Für die marinierten Ringlotten an Rehrücken Orangensaft und Riesling mit Bittermandelaroma und Gelierzucker aufkochen, über die mit einer Nadel eingestochenen Ringlotten gießen, überkühlen lassen.

Rehrückenfilet in 4 dicke Medaillons schneiden, diese in erhitztem Öl und etwas Butter anbraten, Salz, Pfeffer und Aromaten beigeben und ca. 4–5 Minuten beidseitig langsam braten, aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und rasten lassen.

Bratenrückstand mit Portwein und Rehsauce ablöschen, kurz einkochen, passieren, Rehrücken aufschneiden, mit der Sauce umgießen und mit den Ringlotten anrichten. Die marinierten Ringlotten an Rehrücken servieren.

 

Rezept: AMA-Marketing

August 2015

 

Nährwert je Portion

Energie: 462 kcal

Eiweiß: 46,0 g

Kohlenhydrate: 35,7 g

Fett: 10,7 g

Broteinheiten: 3 BE

Eisen: 7,0 mg

Zink: 5,1 mg

Ballaststoffe: 3,8 g

Cholesterin: 128 mg

für Diabetiker geeignet, laktosearm, ballaststoffreich, cholesterinarm, reich an Eisen, reich an Zink, glutenfrei



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehragout mit Eierschwammerln

Kochen & Küche November 1998


Herbstsalat

Salat vom Buschenschank Florlwirt.


Wildragout mit Rahm und Preiselbeeren

Kochen & Küche November 1999


Wildfleisch-Kastanien- Pastete

Die Wildfleisch-Kastanien-Pastete im Glas verbreitet eine herbstliche Stimmung. Anstelle von Rehfleisch kann man auch Wildschwein,-Hirsch,-oder Damwildfleisch verwenden.