Marinierte Truthahnbrust

Kochen & Küche August 1999

Zutaten:

(für 4 Portionen)
500 g Truthahnbrustfilet
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
150 g Stangensellerie mit Grün
4 EL Olivenöl
etwas Salz, Pfeffer und Zucker
1/4 l trockener Weißwein
1/8 l Weißweinessig
6 Salbeiblätter (fein gehackt)
1 EL Kapern
1 Zitrone (unbehandelt) in Spalten geschnitten


Zubereitung

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden; Knoblauch schälen und fein hacken; Stangensellerie waschen und in kleine Würfel schneiden; Selleriegrün beiseite geben; Truthahnfleisch in 3 dicke Stücke schneiden; Öl erhitzen und die Fleischstücke an beiden Seiten ca. 6 Minuten braten; dabei keine Farbe annehmen lassen; danach in dünne Scheiben schneiden und fächerartig in eine flache Schale legen; Zwiebel, Knoblauch und Selleriewürfel im Bratrückstand andünsten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen; Weißwein und Essig zugießen und einige Minuten kochen lassen; danach das Gemüse in ein Sieb leeren und den Sud auffangen.
Den heißen Sud über das Fleisch gießen, zudecken und einige Stunden zum Marinieren beiseite stellen; Fleischscheiben aus der Marinade nehmen und auf einer Platte fächerförmig anrichten; Marinade abseihen und auffangen; Gemüse mit Kapern und Salbei mischen und auf den Fleischscheiben verteilen; alles mit etwas Marinade beträufeln; vor dem Servieren das Gericht mit Selleriegrün und Zitronenspalten garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gespickter Kalbsbraten

In Butter geschwenkte Nudeln schmecken dazu besonders gut!


Steirische Schinkenrollen

Osterschinken eingerollt mit einer leichten Topfen-Krenn-Fülle, ideal für die Osterjause.


Hühnerbällchen mit Champignonsauce

Kochen & Küche Juni 2002


Fleischstrudel mit Paprika-Oberssauce

Kochen & Küche Juli 1999


Wildschweinfilet mit Backpflaumenfüllung

Wildschwein im Schnellkochtopf.


Grüne Bohnschoten oder Fisolen mit Faschiertem

Als Beilage Buttererdäpfel oder Brot reichen.