Marinierter Kavalierspitz

Kochen & Küche Juni 2001

Zutaten:

(für ca. 6 Portionen)
Zutaten:
1 Kavalierspitz
800 – 1200 g, gut abgehangen
(bestellen Sie den Kavalierspitz mit Fettschicht)
etwas Salz

Marinade:
1 EL Weinbrand
1 EL Paradeismark
1 EL Senf
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Pfefferoni
1 MS scharfes Paprikapulver
1 TL schwarzer Pfeffer
1/8 l Rotwein


Zubereitung

Vorbereitung:
Für die Marinade Knoblauch schälen und pressen; Pfefferoni halbieren, Kerne entfernen, kalt abspülen und fein hacken; Weinbrand, Paradeismark, Senf, Öl, Knoblauch, Pfefferoni, Paprika, Pfeffer und Rotwein gut verrühren; Kavalierspitz auf allen Seiten mit Marinade bestreichen und in eine Schale geben; mit Folie abdecken und über Nacht marinieren lassen.

Zubereitung:
Das Fleisch vor dem Grillen trockentupfen und leicht salzen und bei starker Hitze direkt über der Glut ca. 5 Minuten anbraten, wenden und auf der Fettseite über schwacher Hitze 15 Minuten weiterbraten; danach das Fleisch in eine Alufolie wickeln und nicht über der stärksten Grillhitze 35 Minuten garen lassen; danach vom Grillgerät nehmen, 10 Minuten ruhen lassen und anschließend sehr fein tranchieren.

Tipp:
Bei verschließbaren Grillgeräten (z. B. Kugelgrill) ist nach dem scharfen Anbraten (bei geöffnetem Deckel) eine eventuell kürzere Garzeit zu berücksichtigen, da ja das Grillgut von gleichmäßiger Hitze umgeben ist.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rindsmedaillons mit Rotweinschalotten

Kochen & Küche März 2001


Stefanibraten mit Karotten

Weihnachtliche Fleischspeisen<br>Kochen & Küche Dezember 2005


Hendllebermousse mit süß-sauren Marillen

Man kann die Mousse auch portionsweise in kleine Förmchen oder Rexgläser füllen und direkt darin servieren.


Lachsnockerln mit Spinat

Kochen & Küche April 1998


Kokos-Gemüse-Curry

Kokos-Gemüse-Curry mit Lachsforelle ist ein winterliches und vor allem ein leckeres Gericht.


Stubenküken mit gefüllten Erdäpfeln

Wer ab und zu an Sodbrennen leidet, kann mit diesem Rezept gut dagegenwirken.


Steak auf Erdäpfelragout mit Asmonte

Beilage schmeckt auch ausgezeichnet zu Fisch.