Maronibeugerln

Kochen & Küche Dezember 2005

Zutaten:

(für 15 Stück)
300 g Mehl
50 g Staubzucker
2 Dotter
125 g Butter
70 ml Milch
1 Prise Salz
1/2 Packerl Germ

Fülle:
180 g Maroni
150 g Biskuitbrösel
50 g Staubzucker
etwas Zimtpulver
etwas Rum

1 Ei zum Bestreichen
Öl für das Backblech


Zubereitung

Für die Fülle die Schale der Maroni mit einem sehr scharfen Messer einschneiden; die Maroni in Wasser weich kochen; danach sofort schälen und durch ein Sieb drücken; für den Teig die Milch leicht erwärmen und die Germ darin auflösen; die aufgelöste Germ und alle übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verkneten;

danach 1/2 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; das Maronipüree, die Biskuitrösel, den Staubzucker, das Zimtpulver und den Rum gut vermengen.

Den Teig in 15 gleichmäßige Portionen teilen; die Teigstücke mit einem Nudelwalker dünn ausrollen und die Fülle darauf verteilen; die Teigstücke zusammenrollen und zu Beugerln formen; die Maronibeugerln auf ein leicht geöltes Backblech setzen, mit verquirltem Ei bestreichen und kurz gehen lassen; danach im Backrohr 10-15 Minuten backen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rhabarber-Vanilletorte

Kochen & Küche Mai 2002


Genfer Torte aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche September 1997


Karlsbader Oblatentorte

Kochen und Küche Februar 2014, Rezept: Gerd Wolfgang Sievers / Sassi Z. Horinek Foto: Kurt Michael Westermann


Topfen-Oberstorte mit Erdbeeren

Kochen & Küche April 2005


Vanille-Butterkuchen

Blechkuchen mit einem Belag aus Vanille, Butter, Zucker und Mandelblättchen.


Rosinenstollen aus Großmutters Kochbuch

Weihnachtsstollen und Früchtebrote<br>Kochen & Küche Dezember 1998


Ananastorte

Kochen & Küche, Rezepte über ein ganzes Jahr, Band 3